MDAX
16.312,00
-0,96 %
DAX
9.649,00
-1,24 %
EURO STOXX 50
3.183,00
-0,96 %
TecDAX
1.256,00
-0,99 %
Dow Jones
16.960,00
-0,60 %
Nasdaq 100
3.963,00
-0,43 %
S&P 500
1.977,50
-0,45 %
Nikkei 225
15.425,00
+0,52 %
Silber
20,59
+1,23 %
Gold
1.302,45
+0,95 %
Heating Oil
2,92
+1,53 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
ANZEIGE

Deutsche Telekom

(WKN: 555750, ISIN: DE0005557508)
Kurszeit: 21:52 Uhr
12,10 €   -0,08 | -0,67 %
Intraday
1 M
6 M
1 J
2 J
3 J
Laden
Details
Anzeige

Weitere Videos

Abspielen

08.07.

DAX, Dow Jones, Commerzbank, Paion, Apple, Deutsche Telekom, Sky Deutschland, Enphase Energy

Der DAX konnte die Marke von 10.000 Punkten erneut nicht halten, aber Börsenexperte Alfred Maydorn sieht Hinweise, dass dies schon bald gelingen wird. In den USA eilt der Dow Jones indes von Hoch zu mehr »

  Profil der Deutsche Telekom Aktie
 
Die im DAX gelistete Deutsche Telekom AG ist das größte Telekommunikationsunternehmen Europas mit Hauptsitz in Bonn (Deutschland). Das Unternehmen betreibt unter anderem technische Netze (ISDN, DSL, Satelliten, Gigabit-Ethernet, usw.) für den Betrieb von Informations- und Kommunikationsdiensten (IuK), etwa Telefonen (Festnetz und Mobilfunk) oder Onlinediensten. Die Telekom beschäftigt weltweit über 236.000 Mitarbeiter, davon über 120.000 in Deutschland. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen Mitarbeiter in ungefähr 50 Ländern. Das Umsatzvolumen liegt in der Größenordnung >50 Milliarden Euro.
Die Deutsche Telekom AG ist in ihrer heutigen Form am 1. Januar 1995 mit dem Inkrafttreten der zweiten Postreform aus der früheren Deutschen Bundespost entstanden. Der Bund war alleiniger Aktionär. Am 18. November 1996 erfolgte der Börsengang der Telekom. Mit einer groß angelegten Werbekampagne wurde der Begriff der T-Aktie geprägt und das Papier als "Volksaktie" verkauft. Der Erstausgabepreis betrug 28,50 DM. Das entsprach einem Gesamterlös von 10,0 Mrd. Euro. Später folgten noch eine zweite und dritte Tranche (28. Juni 1999, Stückpreis 39,50 Euro, Erlös 10,88 Mrd. Euro und 19. Juni 2000, Stückpreis 63,50 Euro, Erlös 15 Mrd. Euro). Größte Anteilseigner sind die KfW Bankengruppe, die Bundesrepublik Deutschland, die BlackStone Group und Black Rock.
Das Unternehmen gliederte sich ab 2004 in vier Unternehmensteile, T-Com, T-Mobile, T-Online und T-Systems. Seit 2010 setzt der Konzern nur noch auf zwei Säulen. T-Systems blieb von der Umstrukturierung unberührt. Die zweite Säule bildet die ausgegliederte Deutsche Telekom GmbH. Diese Gesellschaft ging aus der Geschäftseinheit T-Home und der ehemaligen T-Mobile Deutschland GmbH hervor. Die Geschäftseinheit T-Home wurde am 30. März 2010 von der Deutschen Telekom AG ausgegliedert und an die Tochtergesellschaft T-Mobile Deutschland GmbH übertragen. Die Telekom Deutschland GmbH bietet nun die Dienstleistungen der Marken T-Home und T-Mobile zusammen an und bündelt alle Privatkundengeschäfte in den Bereichen Mobilfunk, Festnetz, Internet und IPTV.
Tops & Flops
Wert
Kurs in €
%
11,23 €
+0,54 %
49,00 €
+0,19 %
67,90 €
+0,13 %
12,18 €
-0,07 %
50,21 €
-0,30 %
71,17 €
-2,10 %
98,80 €
-2,56 %
165,50 €
-2,59 %
72,40 €
+4,17 %
4,22 €
+3,46 %
18,43 €
-0,23 %
89,10 €
-0,31 %
10,15 €
-0,31 %
86,64 €
-3,28 %
20,45 €
-3,40 %
10,44 €
-4,07 %
26,76 €
+1,94 %
25,70 €
+1,38 %
38,91 €
+0,56 %
65,60 €
+0,42 %
245,00 €
+0,25 %
13,31 €
-2,48 %
28,10 €
-2,51 %
42,80 €
-2,53 %
78,50 €
+4,45 %
29,11 €
+1,27 %
40,26 €
+1,27 %
33,96 €
+1,21 %
60,23 €
+0,98 %
3,34 €
-2,60 %
29,80 €
-3,25 %
21,80 €
-3,75 %
Börse: Xetra verzögert Stand: 09:44

Roland Leuschel: Währungsreform kommt Mitte August 2014

Den August 2014 sollten sich Anleger laut Leuschel rot im Kalender anstreichen. Zu diesem Zeitpunkt ...

Marktexperte Halver: "Das wird ein heisser Kapitalmarkt-Sommer"

Die geopolitischen Risiken haben den Markt zuletzt immer wieder unter Druck gebracht, was schlägt ...

Dirk Müller: "Viele Risiken noch nicht eingepreist"

Geopolitische Risiken haben unter anderem die Märkte zuletzt in Atem gehalten. Doch wie ...

Gold-Experte Bußler: Aufwärtsbewegung bei Gold und Silber steht bevor

Beim Gold ist derzeit eine Konsolidierung zu erkennen. Bußler bezeichnet dies als ganz normale ...

Trendfolger Proffe: "Bei diesen drei Trend-Werten werden wir eine Sommerrallye sehen"

Ein Konzern der sich im letzten Jahrzent deutlich präsenter gemacht hat, ist der Apple-Konzern. ...

Deutsche Post, Nemetschek, Amazon und Baidu im Check

Zuerst blickt Weiß auf die Aktie der Deutschen Post. Diese befindet sich derzeit in einer ...

Marktexperte Roth: "Facebook hat Kritiker überzeugt"

"Facebook hat alle Kritiker überzeugt", so der Marktexperte mit Blick auf die jüngsten Zahlen des ...

Euro unter Druck - bessere Aussichten?

"Die EZB hat mit ihrer Politik die Märkte in der Eurozone ohne Zweifel stabilisiert", sagt Fidel ...

Berichtssaison: Blick auf die 2. Reihe spannend?

"Bisher sehen wir ein gemischtes Bild in der noch jungen Berichtssaison", so Peeters. Einer der ...

Internet-Duell USA vs. Deutschland: Xing, Google, Facebook & Co im Check

Zwischen deutschen und amerikanischen Internetunternehmen tobt zuweilen ein harter Wettbewerbslampf. ...

Gold-Experte Bußler: Aufwärtsbewegung bei Gold und Silber steht bevor

Beim Gold ist derzeit eine Konsolidierung zu erkennen. Bußler bezeichnet dies als ganz normale ...

Chefanalyst Hellmeyer: "DAX - Korrekturpotenzial bis 8.500 Punkte"

Die DAX-Börsenampel ist seit Mittwochabend für Folker Hellmeyer Rot: "Wir waren nach Tagesschluss ...

Börse Aktuell (04.04): Henkel bestätigt Prognose / Lufthansa verweigert neues Angebot

Die Lufthansa will ihren streikenden Piloten kein neues Angebot vorlegen. Seiner Ansicht nach ...

Demographischer Wandel: "Herausragende Wachstumschance"

Seit mehr als 20 Jahren veranstalten Studenten an der European Business School in Oestrich-Winkel ...

Sentix-Analyse: "Bullen schaffen neue Realität"

"Die Maßnahmen der EZB treiben die Bullen, und das führt zu einer neuen Realität an den ...

Edgar Walk: "Keine Gefahr neuerlicher Turbulenzen an den Börsen"

Walk in der Sendung ´Börsenplatz 5´ bei Andreas Scholz: "Im Gegensatz zu den früheren ...

Dimitri Speck: "Misstrauen in die Papierwährung besteht zu Recht"

OMT und QE3. So lauten die Zauberformeln der Notenbanken EZB und Fed, um die Krise einzudämmen. "In ...

Bärenalarm: Was die Börsengurus jetzt raten

Die Chancen auf eine Stabilisierung an den europäischen Aktienmärkten werden besser. "Erstmals ...

Kutzers Corner: Der Anleger braucht mehr Geduld

Geduld ist für ihn aber nicht mit Aussitzen gleichzusetzen. Dieses wäre unvernünftig, da man nie ...