MDAX
16.824,00
+1,70 %
DAX
9.720,00
+2,43 %
EURO STOXX 50
3.190,00
+2,92 %
TecDAX
1.326,00
+0,49 %
Dow Jones
17.805,00
+0,45 %
Nasdaq 100
4.248,50
+0,08 %
S&P 500
2.062,50
+0,39 %
Nikkei 225
17.390,00
+0,84 %
Silber
16,39
+1,11 %
Gold
1.197,73
+0,43 %
Heating Oil
2,36
-0,25 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
ANZEIGE

E.ON

(WKN: ENAG99, ISIN: DE000ENAG999)
Kurszeit: 21:55 Uhr
13,48 €   +0,31 | +2,35 %
Intraday
1 M
6 M
1 J
2 J
3 J
Laden
Details
Anzeige

Weitere Videos

Abspielen

14.11.

E.ON - "Etwas besser aufgestellt als RWE" / Gazprom - "Kursentwicklung ein Trauerspiel"

In der heutigen Ausgabe stehen folgende Unternehmen im Fokus: E.ON, Gazprom mehr »

Abspielen

13.11.

Nordex, Solarworld, Canadian Solar, JinkoSolar, RWE, E.on

In dieser Ausgabe von Maydorns Meinung geht es ausschließlich um Aktien aus dem Bereich Energie. Zunächst um die beiden deutschen Umwelt-Aktien Nordex und Solarworld, die gerade ihre Zahlen für das mehr »

Abspielen

12.11.

Zahlen von E.ON, Dt. Post und Dt. Wohnen unter der Lupe

Im dritten Quartal konnte die Deutsche Post ihren Umsatz um 4,1% steigern, das EBIT ging um 4,8% nach oben. Iredi stuft die Zahlen als "gewohnt gut" ein. Vor allem der wachsende Paketverkehr sorgt mehr »

  Profil der E.ON Aktie
 
Der Konzernname E.on AG soll auf das englische Wort "aeon" für "Ewigkeit" anspielen. Entstanden ist der weltgrößte nichtstaatliche Energiekonzern mit Sitz in Düsseldorf im Jahr 2000, als sich die Unternehmen VEBA und VIAG zusammengeschlossen haben. Die Tochterfirma E.on Energie AG entstand dabei aus der PreussenElektra und der Bayernwerk. Aufgrund der Bedenken des Kartellamtes und von Konkurrenten zog sich die Übernahme der Ruhrgas AG (später E.on Ruhrgas AG, mit einem Marktanteil von etwa 60 Prozent größter deutscher Gasversorger) von November 2011 bis März 2003 hin. Vorstandsvorsitzender ist Dr. Johannes Teyssen, Finanzvorstand Dr. Marcus Schenck, Produktionsvorstand Jørgen Kildahl, Vertriebsvorstand Dr. Bernhard Reutersberg, Technologie-Vorstand Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach und Personalvorstand Regine Stachelhaus. Im November 2010 kündigte Teyssen eine neue Strategie an. Das Unternehmen soll verstärkt außerhalb Europas wachsen und im Jahr 2014 in dieser Region ein Viertel der Konzerngewinne erzielen. Um finanziell handlungsfähig zu bleiben, sollen die Schulden abgebaut werden, wofür sich E.on von Tochterfirmen trennt und dadurch etwa 15 Milliarden Euro einnehmen möchte. Ende Juli 2012 kündigte Teyssen ein "kompromissloses Spar- und Sanierungskonzept - samt Entlassungen und Standortschließungen" an. Dabei sollen drei bedeutende Standorte in Deutschland aufgegeben werden: E.on Energie in München, E.on Kraftwerke in Hannover und das einstige Aushängeschild, die Gashandels-Tochterfirma E.on Ruhrgas in Essen.
Tops & Flops
Wert
Kurs in €
%
60,04 €
+4,89 %
164,60 €
+4,11 %
117,82 €
+3,42 %
73,40 €
+3,38 %
87,58 €
+3,28 %
42,21 €
+0,87 %
85,20 €
+0,69 %
78,40 €
+0,42 %
4,81 €
+3,17 %
33,77 €
+2,86 %
1,47 €
+2,50 %
21,50 €
+2,14 %
19,08 €
+1,55 %
33,70 €
-0,44 %
22,31 €
-0,49 %
63,36 €
-0,78 %
21,94 €
+5,80 %
45,26 €
+3,81 %
9,52 €
+3,48 %
33,90 €
+3,35 %
26,54 €
+2,97 %
48,79 €
+0,13 %
26,84 €
-0,07 %
70,33 €
-0,09 %
31,69 €
+4,55 %
13,43 €
+3,40 %
34,49 €
+3,15 %
29,00 €
+2,84 %
38,79 €
+2,58 %
11,30 €
-0,84 %
17,07 €
-1,00 %
70,00 €
-1,11 %
Börse: Xetra verzögert Stand: 09:44

Mojmir Hlinka: DAX - Ende des Jahres deutlich höher

"Das bedeutet im Klartext, man muss Putin eine Möglichkeit geben aus der Sache herauszukommen ohne ...

Mojmir Hlinka: "DAX-Korrektur - Klassisches Beispiel für pschyologische Situation"

Den Einbruch auf 8.600 Punkte vor kurzer Zeit sieht Hlinka als klassische psychologisce Situation ...

James Rickards: Goldmanipulation könnte bald beendet sein

Angesichts der politischen Börsen und der allgemeinen schwächelnden Wirtschaftslage sollte der ...

Internet-Duell USA vs. Deutschland: Xing, Google, Facebook & Co im Check

Zwischen deutschen und amerikanischen Internetunternehmen tobt zuweilen ein harter Wettbewerbslampf. ...

RISIKO: EU-Sanktionen treffen Deutschland - und die Kapitalmärkte

"Sanktionen sind der falsche Weg gegen Russland - gegen ein Land mit geringer Staatsverschuldung, ...

Bußlers Goldgrube: "Das kaufe ich jetzt"

"Die Stimmung auf der Edelmetallmesse war ja geradezu depressiv", sagt Markus Bußler. Immer ...

Gold-Experte Bußler: Aufwärtsbewegung bei Gold und Silber steht bevor

Beim Gold ist derzeit eine Konsolidierung zu erkennen. Bußler bezeichnet dies als ganz normale ...

Gold-Experte Bußler: Lässt FED Inflationsmonster von der Leine?

Der Goldpreis unterliegt momentan sehr zufälligen Bewegungen. Am Freitag ging es wieder etwas ...

Gold-Experte Bußler: Crash auf 938 Dollar?

Der Goldpreis hat die Marke von 1.180 US-Dollar verteidigt und notiert mittlerweile sogar wieder ...

Gold-Experte Bußler: "Überraschungspotenzial liegt auf der Oberseite"

Der Goldpreis erholt sich. Aber mit einer nachhaltigen Bewegung rechnet kaum noch jemand. Im ...