MDAX
16.134,00
+1,38 %
DAX
9.329,50
+2,04 %
EURO STOXX 50
3.115,50
+2,33 %
TecDAX
1.241,50
+0,85 %
Dow Jones
17.355,00
+0,90 %
Nasdaq 100
4.151,00
+1,22 %
S&P 500
2.012,50
+0,93 %
Nikkei 225
16.960,00
+7,48 %
Silber
16,11
-2,07 %
Gold
1.171,65
-2,31 %
Heating Oil
2,49
-0,52 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen

Edelmetalle 2012 - Gold bei 2.500 Dollar; Silber bei 100 Dollar

30.11.2011 14:52

Werner Ullmann von der Placer Gold International Corporation hält das Aufwärtspotenzial des Goldpreises, im Gegensatz zu vielen anderen Experten, nicht für begrenzt. Aktuell holt "der Goldpreis Luft für den nächsten Anstieg". Die Fundamentaldaten für Gold weiterhin äußerst gut. Die Zinsen sind nach wie vor tief, die Inflation steigt eher an...

Vor dem Hintergrund der sich immer weiter ausweitenden Schuldenkrise in den USA, geht Werner Ullmann davon aus, dass der Goldpreis auch nächstes Jahr weiter ansteigen wird. Für Januar/ Februar rechnet er mit einem Anstieg des Goldpreises bis etwa 2.200 US-Dollar. "Im Laufe des Jahres halte ich Preise von 2.500 Dollar je Unze durchaus für realistisch", so Ullmann weiter. Auch der Silberpreis sollte die Entwicklung des Goldpreises nachvollziehen. Bei 33 Dollar wird Silber zunächst auf eine Widerstandszone treffen. Der nächste Zielpreis dahinter befindet sich bei ungefähr 37 Dollar. In der ersten Jahreshälfte 2012 dürfte der Silberpreis nach der Einschätzung von Werner Ullmann recht bald auf über 50 Dollar ansteigen. "Sollte diese Höchstgrenze dann gebrochen werden, würde es mich auch nicht wundern, wenn wir gegen Ende nächsten Jahres auch die Marke von 100 Dollar je Unze ins Visier nehmen würden".

Aktie: Silber, Gold,
Redaktion: Marco Uome

Weitere Videos

Abspielen

23.04.

"22 US-Dollar Ziel zum Jahresende"

In seiner Analyse zum Silberpreis blickt Proettel erst einmal auf das Jahr 2013: "Der Preis ist um 35% zurückgegangen, ist also stärker gefallen als Gold, was verheerend war. Derzeit pendelt sich mehr »

Abspielen

16.04.

"Gold sollte nicht unter 1.260 USD fallen"

Die Situation rund um die Krim-Krise hat sich zuletzt verschärft. Markus Bußler ordnet ein, wie der Goldpreis darauf reagiert hat: "Man hat sich ein bißchen daran gewöhnt. Wenn das Thema wieder in mehr »

Abspielen

09.04.

"Markt sieht momentan nicht so schlecht aus"

Viele sehen Gold als sicheren Hafen in politischen Krisen. Doch Rabe sieht die Ukraine-Krise nicht zwingend als Grund für den Preisanstieg: "Diese politische Situation war nie das große Thema im mehr »