MDAX
16.214,00
+0,17 %
DAX
9.460,50
+0,17 %
EURO STOXX 50
3.165,50
+0,02 %
TecDAX
1.201,75
+0,21 %
Dow Jones
16.428,00
+0,10 %
Nasdaq 100
3.543,00
+0,27 %
S&P 500
1.867,50
+0,17 %
Nikkei 225
14.545,00
+0,48 %
Silber
19,62
-0,05 %
Gold
1.295,53
-0,50 %
Heating Oil
3,01
-0,10 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
17.04.2014 17:57

Frankfurter Börse: DAX kann Erholung fortsetzen

Am Donnerstag konnte der DAX die positive Erholung vom Vortag, gestützt durch vielfältige Daten von der Konjunktur- und Unternehmensseite, weiter ausbauen. Zum Abschluss des Handels steht der deutsche Leitindex bei 9.413 Punkten und einem Plus von 1,03 Prozent. Der MDAX beendet den Handel mit 16.153 Zählern und der TecDAX geht mit 1.199 Punkten vom Parkett.

Morgan Stanley hat im ersten Quartal 2013 deutlich mehr verdient. Unter dem Strich steht ein Gewinn von 1,45 Milliarden US-Dollar zu Buche. Das ist mehr als die Analysten im Vorfeld erwartet hatten. Alle großen Sparten hätten höhere Einnahmen erzielt als im Vorjahreszeitraum, erklärte Bankchef James Gorman. Die Vermögensverwaltung für Privatkunden vermeldete ebenfalls Zuwächse, genauso wie die Beratung bei Übernahmen sowie bei Börsengängen. Die Erträge - die gesamten Einnahmen der Bank - stiegen um zehn Prozent auf 8,9 Milliarden US-Dollar.

Der europäische Automarkt nimmt wieder Fahrt auf. Im März legten die Neuzulassungen um gut zehn Prozent zu. Nach drei Monaten liegen fast alle EU-Staaten besser als vor einem Jahr - für Experten ein Anzeichen, dass die Erholung keine Eintagsfliege, sondern ein stabiler Trend ist. Insgesamt wurden im März rund 1,45 Millionen Neuwagen verkauft. Bei den Zuwachsraten führt Renault die Monatsstatistik mit einem Plus von satten 30 Prozent. Beim Blick auf den Gesamtabsatz bleibt Volkswagen aber die Nummer Eins. Fast jedes vierte, neu zugelassene Auto in der EU kommt aus dem VW-Konzern.

Philip Morris hat im ersten Quartal weniger verdient als im Jahr zuvor. Der Marlboro-Produzent hat im ersten Quartal rund 190 Milliarden Schachteln verkauft. Das ist ein Rückgang von vier Prozent. Erschwerend kamen ungünstige Wechselkurse hinzu. Der Umsatz ohne Tabaksteuern schrumpfte in der Folge um annähernd neun Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar. Der Gewinn gab um zwölf Prozent auf unterm Strich 1,9 Milliarden Dollar nach. Philip Morris war 2008 aus dem US-Konzern Altria herausgelöst worden, zu dem nach wie vor das Tabakgeschäft in den USA gehört.

Redakteur: Fabian Haas

Alle Videos zu diesem Thema
Weitere Videos
Abspielen

17.04.

DAX erobert 9.400er Marke zurück

Morgan Stanley hat im ersten Quartal 2013 deutlich mehr verdient. Unter dem Strich steht ein Gewinn von 1,45 Milliarden US-Dollar zu Buche. Das ist mehr als die Analysten im Vorfeld erwartet hatten. mehr »

Abspielen

17.04.

"DAX hat Abwärtsbewegung vorläufig abgeschlossen"

"Die Abwärtsbewegung ist vorläufig abgeschlossen. Jetzt folgt eine größere Zwischenerholung", so Maaß. Er erwartet einen Anstieg des DAX auf vorerst 9.559 Punkte. Auch für den Dow Jones erwartet mehr »

Abspielen

17.04.

"DAX ist im Bereich von 8.800 Punkten gut unterstützt"

Im Beige Book selbst konnte Folker Hellmeyer keine großen Neuigkeiten entdecken. Für ihn war viel wichtiger, dass die Führungsspitze der Fed darauf hingewiesen hat, dass man neue mehr »

Abspielen

17.04.

Börse Aktuell am Abend

Am Donnerstag konnte der DAX die positive Erholung vom Vortag, gestützt durch vielfältige Daten von der Konjunktur- und Unternehmensseite, weiter ausbauen. Zum Abschluss des Handels steht der mehr »

Abspielen

17.04.

Das könnte sich in Europa bald verändern

Martin Schulz, der Präsident des Europaparlaments, möchte die Defizitkriterien der politischen Realität anpassen. Michael Rottmann glaubt aber nicht, dass es dazu kommen wird, schon allein aus mehr »

Weitere Videos

Elliott-Wellen: "DAX hat Abwärtsbewegung vorläufig abgeschlossen"

"Die Abwärtsbewegung ist vorläufig abgeschlossen. Jetzt folgt eine größere Zwischenerholung", so ...

Marktinterview: "DAX ist im Bereich von 8.800 Punkten gut unterstützt"

Im Beige Book selbst konnte Folker Hellmeyer keine großen Neuigkeiten entdecken. Für ihn war viel ...

Anleihe-Check: Das könnte sich in Europa bald verändern

Martin Schulz, der Präsident des Europaparlaments, möchte die Defizitkriterien der politischen ...

Roland Berger: "Euro-Crash 2013 ausgeschlossen - Frankreich wunder Punkt"

"Die Politiker, aber auch die Manager sind deutlich optimistischer", so Roland Berger im Gespräch ...

Sentix-Analyse: "Vorsicht USA"

"Alles spricht für ein gutes viertes Quartal", sagt patrick Hussy, Geschäftsführer von Sentix, ...

Mittelstandsanleihen: "Das Umfeld wird schwieriger"

Eingangs erläutert Bailleu das schwierige Jahr 2013 für den Rentenmarkt: "Wir haben die ...

Chefanalyst Hellmeyer: "DAX - Korrekturpotenzial bis 8.500 Punkte"

Die DAX-Börsenampel ist seit Mittwochabend für Folker Hellmeyer Rot: "Wir waren nach Tagesschluss ...

Börse Aktuell (04.04): Henkel bestätigt Prognose / Lufthansa verweigert neues Angebot

Die Lufthansa will ihren streikenden Piloten kein neues Angebot vorlegen. Seiner Ansicht nach ...

Tops & Flops
Wert
Kurs in €
%
107,35 €
±0,00 %
61,72 €
±0,00 %
58,09 €
±0,00 %
27,35 €
±0,00 %
76,00 €
±0,00 %
13,17 €
±0,00 %
92,95 €
±0,00 %
8,40 €
±0,00 %
87,70 €
±0,00 %
3,49 €
±0,00 %
25,75 €
±0,00 %
32,10 €
±0,00 %
32,37 €
±0,00 %
11,59 €
±0,00 %
96,75 €
±0,00 %
10,80 €
±0,00 %
15,54 €
±0,00 %
249,50 €
±0,00 %
39,53 €
±0,00 %
14,99 €
±0,00 %
42,75 €
±0,00 %
11,41 €
±0,00 %
85,85 €
±0,00 %
44,35 €
±0,00 %
17,93 €
±0,00 %
14,99 €
±0,00 %
3,71 €
±0,00 %
7,80 €
±0,00 %
13,70 €
±0,00 %
10,97 €
±0,00 %
28,60 €
±0,00 %
44,30 €
±0,00 %
Börse: Xetra verzögert Stand: 09:44
Facebook
Facebook