MDAX
16.784,00
-0,39 %
DAX
9.784,50
-0,88 %
EURO STOXX 50
3.146,00
-1,08 %
TecDAX
1.361,50
-1,02 %
Dow Jones
17.820,00
+0,17 %
Nasdaq 100
4.284,50
+0,36 %
S&P 500
2.072,00
+0,29 %
Nikkei 225
17.730,00
+1,03 %
Silber
16,03
+0,63 %
Gold
1.195,93
-0,06 %
Heating Oil
1,93
-1,58 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen

Xing-CEO: "Wir verfügen auch in Q4 über weiteres Wachstumspotenzial"

15.11.2011 14:46

Im dritten Quartal konnte Xing besonders vom starken Wachstum im Bereich E-Recruiting profitieren. Hier verbesserten sich die Umsätze um 60 Prozent, so Dr. Stefan Groß-Selbeck, Vorstandsvorsitzender der Xing AG. Das Unternehmen hat aktuell rund 11 Millionen Mitglieder. Diese Zahl gilt es in den nächsten Jahren zu verdoppeln, so der CEO weiter.

Die Zahlen zum dritten Quartal: Der Umsatz stieg um 20,3 Prozent auf 16,6 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (EBITDA) betrug 5,4 Millionen Euro gegenüber 4,5 Millionen Euro im Vorjahr. Das ist ein Anstieg von 20 Prozent. Der Gewinn nach Steuern lag mit 2,6 Millionen Euro um 23 Prozent über dem Vorjahreswert. Der Umsatz im Bereich E-Recruiting legte von 1,9 Millionen Euro auf 3,1 Millionen Euro zu. Das Advertising-Geschäft (Werbegeschäft) verzeichnete im dritten Quartal einen Umsatzanstieg von 31 Prozent auf 1,2 Millionen Euro. Xing ist also auf Wachstumskurs, der im vierten Quartal auch weiter beibehalten werden soll, so Dr. Stefan Groß-Selbeck.

Aktie: Xing,
Redaktion: Christina Thonack

Weitere Videos

Abspielen

19.12.

Die Highlights 2014

2014 war in Deutschland ein gutes Jahr für Börsengänge, aber es hätte auch noch besser sein können, so das Fazit des Experten im Interview mit DAF-Moderatorin Viola Grebe. Warum die Aktien von mehr »

Abspielen

19.12.

Ökonom Sonin - "Erwarte eine scharfe Rezession"

Sonin sieht Russland auf eine Rezession zusteueren: "Das BIP wird 5 bis 6% zurückgehen. Die jetzigen Schätzungen von 2 bis 3% sind viel zu optimistisch". Zu Denken gibt ihm die Situation beim mehr »

Abspielen

19.12.

Bernies Börsenjahr

Bernie holt ein Stofftier unter dem Tisch hervor: Ein Bär. Oder doch ein Bulle? Das kann man drehen und wenden, wie man will. Da ist das Kuscheltier flexibel. Flexibel musste 2014 auch der mehr »