MDAX
19.272,00
-1,52 %
DAX
9.988,00
-2,06 %
EURO STOXX 50
3.185,50
-2,17 %
TecDAX
1.662,50
-1,89 %
Dow Jones
16.195,00
-1,79 %
Nasdaq 100
4.169,50
-2,24 %
S&P 500
1.929,00
-1,88 %
Nikkei 225
18.010,00
-4,18 %
Silber
14,57
±0,00 %
Gold
1.143,35
+0,84 %
Heating Oil
1,65
-2,95 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen

Börse Frankfurt: DAX im roten Bereich

Seit Wochen ist die Sorge um China allgegenwärtig. Sie ist auch ein Grund, warum der deutsche Leitindex im August den schlechtesten Monat seit 2011 hingelegt hat. Unterm Strich steht ein Minus von 9,28 Prozent. Doch ... [mehr...]

DAF Desk Livestream
  Börse Aktuell

Heute 09:28 Uhr

DAX: 10.038,91 | -2,15 %

Börse Frankfurt: DAX im roten Bereich

Seit Wochen ist die Sorge um China allgegenwärtig. Sie ist auch ein Grund, warum der deutsche Leitindex im August den schlechtesten Monat seit 2011 hingelegt hat. Unterm Strich steht ein Minus von 9,28 Prozent. Doch Besserung ist gerade auch nicht in Sicht. Eher im Gegenteil. Die Sorge um China wird heute noch einmal verstärkt. Laut des aktuellen Einkaufsmanagerindex, der von der chinesischen Regiuerung erhoben wird, schwächelt die Wirtschaft in China nach wie vor. Der Index fiel im August auf 49,7 Punkte - im Vormonat waren es noch 50 Punkte. [mehr]

Heute 09:22 Uhr

DAX - im Konsolidierungsmodus / Anlagetipp: MDAX

ideas daily TV DAX-Charttechnik:
Der Dax konnte gestern die Kurslücke vom Donnerstag bei 10.160 Punkten konnte per Tagesschluss verteidigen. Eine nachhaltige Verletzung dieser Unterstützung würde den Beginn einer ausgedehnten Korrekturbewegung indizieren. Die nächsten potenzielle Unterstützung liegen bei unterhalb von 10.132-10.160 Punkten bei 10.048 Punkten, 9.973/9.984 Punkten und 9.853/9.861 Punkten. Zwischengeschaltete potenzielle Unterstützungen lauten dann 9.737 Punkte und 9.562/9.585 Punkte. Auf der Oberseite wird der Index heute bei 10.320-10.383 Punkten gedeckelt. Ein Break über 10.383 Punkten würde weiteres Rallypotenzial freisetzen. Im Blick stünden dann mögliche nächste Erholungsziele bei 10.486/10.504 Punkten sowie 10.653-10.701 Punkten. [mehr]

Heute 08:15 Uhr

DAX, Dow Jones und Euro: Endlich - Panik-August vorbei!

Seit heute ist es amtlich: Der Dow Jones hat im August diesen Jahres den schwächsten Monat seit Mai 2010 besiegelt. Unterm Strich steht ein Minus von 6,6 Prozent. Dabei haben dem Dow die Sorgen um die globale Konjunktur und die Unsicherheit um eine baldige Zinswende in den USA die Bilanz verhagelt. Auch am DAX gehen diese Sorgen nicht spurlos vorüber. Zwar schloss er gestern nur mit einem Minus von 0,38 Prozent. Mit einem Monatsschlussstand von 10.259 Punkten verliert der deutsche Leitindex insgesamt im August 9,28 Prozent - so viel wie zuletzt 2011. Wie geht es am Markt weiter? Was macht das Währungspaar Euro/Dollar? [mehr]

Heute 08:04 Uhr

Chevrontexaco: 71,00 | -1,47 %

Chevron-Aktie: Dow-Tagesgewinner, aber verkaufen!

Die Kauflaune an den US-Börsen wollte am Montag nicht so recht aufkommen. Er schloss mit einem Minus von -0,69 Prozent bei 16.528 Punkten. Insgesamt steht unter dem Monat August ein Minus bei Dow Jones von 6,6 Prozent. Zu den besten Performern der Saison im Dow Jones zählt unter anderen Chevron Corporation. Die Aktie kletterte um 0,7 Prozent, also 0,56 Punkte, und setzte sich so an die Spitze des Dow. Dabei profitierte Chevron von einem starken Anstieg des Ölpreises. Wo geht die Reise bei der Aktie von Chevron hin? Warum sollten Anleger verkaufen? [mehr]

Heute 07:51 Uhr

Apple: 97,40 | -3,08 %

Apple-Aktie: Woche der Entscheidung!

3,6 Millionen. So viele Computer-Uhren hat Apple, nach Berechnungen des IT-Marktforschers IDC, im vergangenen Quartal verkauft. Damit schnappt sich Apple aus dem Stand Platz Zwei im Markt für sogenannte "wearables", also am Körper tragbare Technik. Platz Nummer eins geht nach wie vor an Fitbit. Der Fitness-Spezialist verkaufte 4,4 Millionen Geräte. Was bedeuten die Verkaufszahlen für den Kurs der Apple-Aktie? Sollten Anleger noch einsteigen? [mehr]

Heute 07:45 Uhr

Netflix: 97,60 | -5,09 %

Netflix: Aktie schwach - neue Chance

Droht Netflix Konkurrenz am chinesischen Markt? In diesem Monat möchte der Online-Händler Amazon.com seinen Video-Streaming-Service Prime Instant Video auch nach Japan bringen. Zeitgleich wagt auch Netflix den Vorstoß und hat ebenfalls Pläne, seinen Video-on-Demand-Dienst in Japan zu etablieren. 32,50 Dollar kostet die Amazon-Prime-Mitgliedschaft pro Jahr. Dabei bietet sie allen Mitgliedern unbegrenzten Zugang auf die gesamte Video- und Filmbibliothek auf Prime Instant Video, ohne zusätzliche Kosten. Wie sieht die Aktie von Netflix aus? Wo liegen die nächsten Kursziele? [mehr]

Heute 07:40 Uhr

Euro/Dollar: Nach Fehlsignal schwach

Nach seinen Verlusten in der vergangenen Woche, hat sich das Währungspaar Euro/Dollar am Montag wieder erholt. Nach vier Verlusttagen zum Dollar, notierte die Gemeinschaftswährung am Montag bei 1,1238 Dollar und damit 0,5 Prozent fester. Zwischenzeitlich erreichte der Kurs ein vorläufiges Tageshoch bei 1,1262 Dollar. Insgesamt kann sich der Euro über einen Monatsgewinn von rund 2,3 Prozent freuen. Wie geht es beim Währungspaar weiter? Wo geht die Reise hin und woher kommen die Impulse? [mehr]

Heute 07:38 Uhr

Dow Jones: Horrormonat zu Ende - was jetzt?

Nach einer schwankungsintensiven Woche haben die US-Aktienmärkte am Freitag seitwärts tendiert und kaum verändert geschlossen. Auch am Montag wollte an den US-Börsen keine rechte Kauflust aufkommen. Grund dafür ist weiterhin die Sorge um Chinas Wachstum und eine Zinserhöhung in den USA, die womöglich noch in diesem Monat stattfindet. Einzig und allein ein nach oben notierender Ölpreis konnte die Verluste etwas auffangen. Der Dow Jones verabschiedet sich mit einem Monatsminus von 6,6 Prozent aus dem August - ein sattes Minus, das er zuletzt im Mai 2010 gesehen hatte. Was könnte den Dow Jones in dieser Woche bewegen? Welche Marken sind wichtig? [mehr]

Heute 07:37 Uhr

DAX: 10.038,91 | -2,15 %

DAX: So weit geht's runter

Er hätte durchaus besser in die neue Woche starten können. Der DAX legte zum Start in die neue Handelswoche einen eher schwachen Start hin. Er öffnete mit fast einem Prozent im Minus und auch am Ende des Handelstages stand ein Minus von 0,4 Prozent bei 10.259 Punkten. Grund für die getrübte Stimmung sind zum einen negative Vorgaben aus Asien und auch die Spekulation darum, dass eine Zinserhöhung in den USA womöglich noch in diesem Monat stattfindet. Welche Marken sind jetzt wichtig? Wo liegen die nächsten Kursziele beim deutschen Leitindex? [mehr]

31.08.2015

CFD-Experte Salcher: DAX - Eigentlich ein gutes Muster für CFD-Trader, aber...

Heute Morgen hat der DAX gleich mal mit einem Gap von mehr als 100 Punkten nach unten eröffnet. Er startete bei 10.200 Punkten - das ist ein Minus von fast einem Prozent. Dann hat er sich aber in zwei Wellen jeweils um 100 Punkte wieder nach oben bewegt. Ist der Markt immer noch unsicher wegen der Turbulenzen der letzten Woche? Wie sieht es beim Dow Jones aus? [mehr]

 Rohstoffe abgestürzt - DAX bei 10.000? Euro bei 1,24 US-Dollar?

21.08.2015

Apple: 97,40 | -3,08 %

Zertifikate Check: Rohstoffe abgestürzt - DAX bei 10.000? Euro bei 1,24 US-Dollar?

Rohstoffe stürzen auf breiter Front ab - wo lohnt sich jetzt der Einstieg? Wem das zu heiß ist, welche Aktien sind Alternativen? Michael Blumenroth von der Deutschen Bank und Ingmar Königshofen von Börse Daily diskutieren Chancen und Risiken in diesem nicht vorhandenen Sommerloch. [mehr]

21.08.2015

USD: 1,13 | +0,95 %

Zertifikate Spezial: O zapft is - bald: Wenn's Bier läuft: Maßkrug-Rallye oder Weihnachtsmann?

Abspielen
Ozapft is - bald. Freuen wir uns. Ärgern wir uns nicht über den Bierpreis. Mit dem geht's aufwärts. Und auch mit der Börse. Ein Zertifikat auf steigende Bierpreise wäre ein Schätzchen im Depot, nicht wahr, Nicolai Tietze von Deutsche ... [mehr]

20.08.2015

WTI-Absturz: Öl zum Wasserpreis

Abspielen
Saisonal betrachtet müsste Öl eigentlich im Preis anziehen. Eigentlich. Viele sind da auf dem falschen Fuß erwischt worden. Denn die Saisonalität ist in diesem Sommer außer Kraft gesetzt. Was nun, fragt der Anleger. Michael Blumenroth ... [mehr]

31.08.2015

Apple: 97,40 | -3,08 %

Tolles Aktienquartett zum Wochenstart

Die Aktie von PayPal ist zuletzt im Zuge der Turbulenzen an den Aktienmärkten nach unten abgerutscht. Werden Anleger hier bald ein Comeback sehen? Für Apple wird der September zum spannenden Monat. Denn am 9. September werden die Neuheiten vorgestellt. Wie wird sich das auf die Aktie auswirken? Der Aktie von Google hat die letzte Marktschwäche kaum geschadet, dafür hat das Unternehmen Probleme an anderen Ecken. Welche? Wo geht die Reise bei Google hin? [mehr]

31.08.2015

Dax, Dow Jones und ÖL: So wird die Börsenwoche

Anleger aufgepasst! Heute können Sie sich sehr wahrscheinlich auf einen nervösen Handelstag einstellen. Der DAX fällt vorbörslich deutlich unter das Niveau der Vorwoche. Dennoch kann er sich aber noch stabil über der 10.100 Punkte-Marke halten. Auch in den kommenden Tagen dürfen sich Anleger auf volatile Tage einstellen. Denn sowohl in Asien als auch in den USA stehen richtungsweisende Konjunkturdaten auf der Agenda. Der Dow Jones notiert vorbörslich mit rund 133 Punkten im Minus. Was kann heute noch am Markt passieren? [mehr]

31.08.2015

DAX: 10.038,91 | -2,15 %

DAX: 12.000 Punkte in Reichweite

Zum Wochenstart drücken durchwachsene Vorgaben aus Übersee auf die Stimmung. Der DAX startet schwächer in die neue Handelswoche. Für Anleger heißt das, dass sie sich in den kommenden Tagen erneut auf volatile Tage einstellen dürfen. Grund: Sowohl in Asien als auch in den USA stehen richtungsweisende Konjunkturdaten auf der Agenda. Aus charttechnischer Sicht befindet sich der DAX in einer neutralen Zone. Welche Marken sind jetzt wichtig? Wo liegen die nächsten Kursziele beim deutschen Leitindex? [mehr]

31.08.2015

S&P 500 und DAX: Droht der nächste Einbruch?

Alle sieben Jahre wieder kommt es zu einer schweren Finanzkrise. Im Jahr 2008 kam der Schock mit der globalen Banken- und Kreditkrise und sieben Jahre zuvor überrollte die Dotcom- und New-Ecnomy-Crash die Börse. Wieder sieben Jahre vorher, also im Jahr 1994 gab es eine schwere Anleihekrise und so weiter und so weiter... Das Ganze lässt sich noch bis ins Jahr 1974 weiterführen. Wenn 2008 die letzte Krise stattfand, würde laut Adam Ries auch in diesem Jahr eine Finanzkrise anstehen. Gefährliche Anleihen-, Junk-Bond-, ETF- und Schwellenländerkrise samt nachfolgender Bankenkrise. Was heißt das für den DAX? Wo geht die Reise beim S&P500 hin? [mehr]

31.08.2015

DAX-Check: DAX vor heißer Woche - So können sich Anleger positionieren

Der Dax startet mit roten Vorzeichen in die neue Handelswoche. Er öffnet bei 10.200 Punkten - das ist ein Minus von knapp einem Prozent. Anleger dürfen sich auch in den kommenden Tagen auf einen volatilen Handel einstellen. Denn sowohl in Asien als auch in den USA stehen richtungsweisende Konjunkturdaten auf der Agenda. Doch wie sieht es charttechnisch beim DAX aus? [mehr]

Geldanlage nicht so vorhersehbar wie die Meisterschale für den FC Bayern, aber...

13.08.2015

: 140,19 | -0,04 %

Geldanlage nicht so vorhersehbar wie die Meisterschale für den FC Bayern, aber...

Vorhersehbar sind die Ergebnisse an der Börse nicht. Aber auch beim Fußball lohnt es sich ja nicht, auf einen Sieg der Bayern in der Bundesliga zu setzen - die Quoten im Wettbüro sind einfach zu niedrig. Vielmehr komme es auf einen prognosefreien Ansatz mit Qualitätstiteln an, sagt Hauke Hess von Veritas Investment. [mehr]

12.08.2015

: 50,88 | +0,36 %

Timing: „Europa ist wieder topp“

Abspielen
Timing fasziniert viele Anleger, wenn man es richtig hinbekommt. Aber zwischen der Theorie, rechtzeitig bei fallen Kursen zu verkaufen und bei steigenden zu kaufen, der der Praxis klafft oft eine Lücke. [mehr]

12.08.2015

: 92,78 | -0,53 %

Fondsvermittlung: „Portfolios mit ETFs gefragt“

Abspielen
Fondsvermittler im Internet sind kostengünstiger als Banken und verzichten in der Regel auf Ausgabeaufschläge bei aktiven Fonds. Doch immer mehr Anleger greifen zu den kostengünstigen ETFs, die ganz ohne Provisionen auskommen. [mehr]

31.08.2015

Volkswirt Amend: Preisdruck in der Eurozone ist und bleibt gering!

In dieser Woche stehen wieder einige wichtige Konjunktur-Termine auf der Agenda: So erwarten wir Konjunkturdaten in Form des Einkaufsmanager-Index zum verarbeitenden Gewerbe und den Dienstleistungen. Hier bekommen wir Daten zur gesamten Eurozone, als auch explizit für Deutschland. In Großbritannien steht am Donnerstag der Zinsentscheid und auch der Inflationsbericht an. [mehr]

31.08.2015

PAYPAL HDGS INC.: 30,11 | -3,35 %

PayPal-Aktie: Top E-Commerce-Titel für Langfristanleger

Um das Umsatzwachstum weiter aufrecht zu erhalten und die Gewinnmargen zu erhöhen hat der Online-Zahlungsdienst PayPal die Preise für mehrere Hunderttausend kleiner Händler und Geschäfte in Amerika erhöht. Für Händler in Amerika gil eine Flat-Rate-Provision von 2,9 Prozent vom Transaktionsvolumen zuzüglich 30 Cent je Transaktion - für internationale Zahlungsabwicklungen eine gebühr von 3,9 Prozent vom Transaktionsvolumen zuzüglich einer weiteren Gebühr an, die je nach Land variiert. Ab 1. Oktober soll die Änderung in Kraft treten, bestätigte PayPal gegenüber Bloomberg. Wie läuft es derzeit für die Aktie von PayPal? Zu welchen Kursen sollten Anleger einsteigen? [mehr]

31.08.2015

Nemetschek: 30,31 | -2,22 %

Nemetschek-Aktie: 30 Prozent-Chance für Mutige

Bislang konnte die Aktie der Nemetschek AG seit 2012 fast kontinuierlich steigen und Rücksetzer gut auffangen. Sowohl Anfang 2015 und zuletzt auch im Juli 2015 sah es so aus, als wolle die Aktie nach oben ausbrechen. Doch am Ende wurden diese Ausbrüche nach oben stets zunichte gemacht. Die Folge: Deutliche Gewinnmitnahmen. Wie sieht die charttechnische Situation momentan aus? Wo liegen die nächsten Widerstände? Wo die nächsten Unterstützungen? [mehr]

31.08.2015

DAX - Widerstand im Fokus / Anlagetipp: Pfeiffer Vacuum

ideas daily TV DAX-Charttechnik:
Auf Basis des Tagescharts wird deutlich, dass der Deutsche Leitindex die jüngste Erholungsrally vom am Montag markierten Jahrestief (9.338 Punkte) an der ehemaligen Rückkehrlinie des mittelfristigen Abwärtstrendkanals konsolidiert. Solange dieser Widerstand bei 10.331 Punkten und das Wochenhoch bei 10.383 Punkten nicht nachhaltig überwunden werden, muss eine Ausdehnung der Konsolidierung eingeplant werden. Darüber würde eine Fortsetzung der kurzfristigen Erholung in Richtung 10.504 Punkte, 10.653/10.681 Punkte oder 10.779-10.883 Punkte indiziert. Ein übergeordnetes prozyklisches Kaufsignal entstünde erst über der Abwärtstrendlinie bei aktuell 11.544 Punkten. Ein Tagesschluss unter der Kurslücke vom Donnerstag bei 10.160 Punkten würde ein erstes Signal für ein mögliches Ende der kurzfristigen Erholungsrally liefern. Bestätigt würde es unter 9.853 Punkten. [mehr]

31.08.2015

News des Tages - DAX startet im Minus

Wie in der vergangenen Woche, macht sich das Sorgenkind China auch in dieser Woche wieder bemerkbar. An der chinesischen Börse fallen erneut die Kurse. Auch der deutsche Leitindex startet mit roten Vorzeichen in den Handelstag. Zu Beginn steht ein Minus von knapp einen Prozent, der DAX öffnet bei 10.200 Punkten. In dieser Woche können sich Anleger auf einen volatilen Handel einstellen. Denn sowohl in Asien als auch in den USA stehen richtungsweisende Konjunkturdaten auf der Agenda. [mehr]

31.08.2015

DB WTI: 47,29 | -3,27 %

Öl: Wochengewinner vor Kaufsignal

In den vergangenen Tagen haben sich die Ölpreise deutlich erholt. Experten sprechen sogar vom stärksten Gewinn auf Wochensicht seit April. Dabei hatten die Rohölpreise Anfang vergangener Woche noch den tiefsten Stand seit sechseinhalb Jahren erreicht. Gestützt wurde der Ölpreis dabei einerseits von der Erholung an den Aktienmärkten und andererseits von guten Konjunkturdaten aus den USA. Im zweiten Quartal was die größte Volkswirtschaft der Welt überraschend stark gewachsen. Wie geht es in dieser Woche mit den Rohölpreisen weiter? [mehr]

31.08.2015

Dow Jones: Geht die Erholung weiter?

Nach einer schwankungsintensiven Woche haben die US-Aktienmärkte am Freitag seitwärts tendiert und kaum verändert geschlossen. Zunächst war der Fokus der Anleger auf die demnächst wohl nicht mehr ganz so lockerer US-Geldpolitik gerichtet. Nachdem der Dow Jones Industrial am Donnerstag noch steil nach oben gegangen war, schloss er am Freitag mit einem Mini-Minus von 0,07 Prozent bei 16 643,01 Punkten. Auf Wochensicht reichte es aber dennoch für ein Plus von gut einem Prozent. Wie geht es in dieser Woche weiter? Was könnte beim Dow Jones in dieser Woche für Bewegung sorgen? [mehr]

31.08.2015

PHILLIPS: 69,43 | -2,23 %

Phillipps 66: Buffett kauft - Jetzt rein?

Warren Buffett hat es wieder getan. Die Investorenlegende hat in Phillips 66 investiert. Phillips 66 ist das abgespaltene und als eigenständige Gesellschaft an die Börse gebrachte Downstream-Geschäft von ConocoPhillips. Insgesamt ist Phillips 66 weltweit an 15 Erdölraffinerien beteiligt. Von insgesamt rund 20.000 Tankstellen, betreibt das Mineralölunternehmen 595 JET Tankstellen in Deutschland und 140 in Österreich. Doch was heißt der Buffetts Kauf für die Anleger? Sollten Sie jetzt auch in Phillips 66 investieren? [mehr]

31.08.2015

Google: 557,15 | -3,75 %

Google tut's wieder

Googles Dominanz bei Preissuchmaschinen ist der EU-Kommission ein Dorn im Auge. Diese soll den Wettbewerb verzerren - deshalb die die EU-Kommmission ein Verfahren gegen des US-Konzern eingeleitet. Und was macht Google? Klar, der Internetriese wehrt sich gegen die Vorwürfe, zeigt sich als Verbraucherschützer und geht auf Konfrontation. Was gibt es sonst neues bei Google? Wie sieht es bei der Aktie aus? [mehr]

31.08.2015

Apple: 97,40 | -3,08 %

Apple-Watch stark - Aktie vor Kaufsignal

3,6 Millionen. So viele Computer-Uhren hat Apple im vergangenen Quartal verkauft - zumindest wenn man den Berechnungen des IT-Marktforschers IDC Glauben schenken mag. Damit ist Apple aus dem Stand an den zweiten Platz im Markt für sogenannte "wearables", also am Körper tragbare Technik, gesprungen. Platz Nummer eins geht nach wie vor an Fitbit. Der Fitness-Spezialist verkaufte 4,4 Millionen Geräte. Was bedeuten die Verkaufszahlen für den Kurs der Apple-Aktie? Sollten Anleger noch einsteigen? [mehr]

28.08.2015

CFD-Experte Salcher: Gähnende Langeweile beim Traden

Wir sehen heute wenig Bewegung beim Dax. Nach den Turbulenzen der vergangenen Woche und den letzten Tagen eine Wohltat für Marktteilnehmer. Wie gehen die CFD-Trader ins Wochenende? Mit einer Long- oder Short-Position? [mehr]

28.08.2015

DAX-Check: Tendenz zu Gewinnmitnahmen

Nach den dramatischen Kurseinbrüchen vom Montag haben die Bullen im DAX eine mächtige Gegenbewegung gestartet. Der DAX notiert am heutigen Freitag bereits wieder deutlich über der 10.000-Punkte-Marke und könnte Kurs auf den Widerstand bei 10.650 Punkten nehmen. Allerdings sind vor dem Wochenende nach der jüngsten Rallye auch Gewinnmitnahmen möglich. Erste Unterstützung dürfte die 10.000-Punkte-Marke liefern. [mehr]

28.08.2015

BB Biotech: 252,01 | -1,88 %

DER AKTIONÄR-Musterdepot: Darauf müssen Sie jetzt achten!

Beim Aktien-Musterdepot von Markus Horntrich, Chefredakteur beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR, sind einige Highflyer dabei. Unter anderem BB Biotech, Rocket Internet und Wirecard. Und eins sei gesagt: Hier gibt es nicht nur eine Kaufchance, sondern gleich mehrere. [mehr]

28.08.2015

Gold: 1.143,35 | +0,84 %

Gold: Es bleibt kritisch - diese Marke muss halten

Die Aktienmärkte erholen sich, dafür geraten die Edelmetallpreise erneut unter Druck. Sowohl Gold als auch Silber mussten in den vergangenen Tagen Verluste hinnehmen. Noch handelt es sich gerade bei Gold um eine normale Korrektur. Doch insbesondere die schwache Kursentwicklung von Silber mahnt zur Vorsicht. Bei Gold kommt es in den nächsten Tagen darauf an, dass die Bullen wichtige Marken verteidigen. [mehr]

28.08.2015

Apple: 97,40 | -3,08 %

Nach dem Kurzfeuerwerk: K+S, Daimler, Apple und WCM in der Analyse

Die Anleger brauchen auch zum Ende einer turbulenten Woche starke Nerven. Der Dax fiel am Vormittag um 0,85 Prozent auf 10.228 Punkte und notiert damit wieder über ein Prozent im Minus. Nach dem kurzen Kursfeuerwerk in den vergangenen zwei Tagen und dem Mega-Absturz zu Wochenbeginn sind die Aktionäre zurecht ratlos in welche Richtung der DAX kurzfristig noch drehen könnte. Diese hohe Volatilität macht auch den einzelnen Werten zu schaffen. [mehr]

Empfang

DAX-Check: DAX vor heißer Woche - So können sich Anleger positionieren

Michael Schröder vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR erklärt die wichtigen Marken und Widerstände in ...

S&P 500 und DAX: Droht der nächste Einbruch?

Das erfahren Sie von André Fischer, Redakteur beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR. ...

Tolles Aktienquartett zum Wochenstart

Antworten auf diese Fragen gibt Ihnen Martin Weiß, stellv. Chefredakteur vom Anlegermagazin DER ...

DAX: 12.000 Punkte in Reichweite

Das erfahren Sie von Markus Horntrich, Chefredakteur vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR. ...

Dax, Dow Jones und ÖL: So wird die Börsenwoche

Das erfahren Sie von Markus Horntrich, Chefredakteur vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR. Er blickt ...

CFD-Experte Salcher: DAX - Eigentlich ein gutes Muster für CFD-Trader, aber...

Das erklärt Oswald Salcher von flatex. Außerdem blickt er auf den Euro und auf China. ...

Börse Frankfurt: DAX im roten Bereich

Frankfurt-Korrespondentin Viola Grebe blickt auf den DAX-Kurs und den Handelstag. ...

RISIKO: EU-Sanktionen treffen Deutschland - und die Kapitalmärkte

"Sanktionen sind der falsche Weg gegen Russland - gegen ein Land mit geringer Staatsverschuldung, ...

Bußlers Goldgrube: Die wohl schwierigste Situation überhaupt

„Derzeit mutmaßen viele Experten, dass dies aus antizyklischer Sicht eine gute ...

Bußlers Goldgrube: Gold - "Wir werden die 2.000 Dollar sehen. Ganz sicher"

Dennoch: Langfristig bleibt er weiter sehr optimistisch für den Goldpreis. „Ich bin mir sehr ...

Gold-Experte Bußler: Aufwärtsbewegung bei Gold und Silber steht bevor

Beim Gold ist derzeit eine Konsolidierung zu erkennen. Bußler bezeichnet dies als ganz normale ...

Gold-Experte Bußler: Lässt FED Inflationsmonster von der Leine?

Der Goldpreis unterliegt momentan sehr zufälligen Bewegungen. Am Freitag ging es wieder etwas ...

Gold-Experte Bußler: Crash auf 938 Dollar?

Der Goldpreis hat die Marke von 1.180 US-Dollar verteidigt und notiert mittlerweile sogar wieder ...

Gold-Experte Bußler: "Überraschungspotenzial liegt auf der Oberseite"

Der Goldpreis erholt sich. Aber mit einer nachhaltigen Bewegung rechnet kaum noch jemand. Im ...

Anzeige
DAF Newsletter

Jetzt abonnieren. Börsentäglich. Kostenlos. Aktuell. Mehr »

Podcasts
Alle
 
Börse Aktuell
DAX Check
Zertifikate
Kopieren Sie einen dieser Links in die Zwischenablage und geben Sie ihn bei der Einrichtung eines neuen Podcastes in Ihrem Podcast-Client ein. Wenn Sie auf Ihrem Computer iTunes nutzen, können Sie auch direkt den zweiten Link nutzen.
Facebook
Facebook