MDAX
19.592,00
+0,33 %
DAX
10.214,50
+0,71 %
EURO STOXX 50
3.241,00
+0,50 %
TecDAX
1.700,50
+0,38 %
Dow Jones
16.360,00
+0,06 %
Nasdaq 100
4.230,50
-0,73 %
S&P 500
1.948,50
-0,05 %
Nikkei 225
18.225,00
-0,44 %
Silber
14,64
+0,34 %
Gold
1.124,40
-0,90 %
Heating Oil
1,61
+1,64 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen

Maydorns Meinung: JinkoSolar, Dialog Semiconductor, Daimler, E.on, Kuka, Tesla, Slyce

In Maydorns Meinung nimmt sich Börsenexperte Alfred Maydorn Zeit, um die neuesten Entwicklungen bei den beliebtesten Aktien deutscher Anleger einzuschätzen – und sie mit seiner persönlichen Meinung zu versehen. In ... [mehr...]

DAF Desk Livestream
  Börse Aktuell

03.09.2015

Dialog Semiconductor: 43,10 | +3,36 %

Maydorns Meinung: JinkoSolar, Dialog Semiconductor, Daimler, E.on, Kuka, Tesla, Slyce

In Maydorns Meinung nimmt sich Börsenexperte Alfred Maydorn Zeit, um die neuesten Entwicklungen bei den beliebtesten Aktien deutscher Anleger einzuschätzen – und sie mit seiner persönlichen Meinung zu versehen. In dieser Ausgabe geht es um JinkoSolar, Dialog Semiconductor, Daimler, E.on, Kuka, Tesla und Slyce. [mehr]

03.09.2015

DAX: 10.317,84 | +2,68 %

Börse Frankfurt: DAX im Erholungsmodus

Der deutsche Leitindex ist im Klettermodus. Heute Morgen startete er bei 10.161 Punkten in den Handel. Am frühen Nachmittag ist er bereits auf 10.198 Punkte geklettert - das ist ein Plus von 1,5 Prozent. China kommt ihm heute nicht in die Quere, denn die dortigen Börsen sind feiertagsbedingt geschlossen. Stattdessen rückt die Sitzung des EZB-Rates in den Fokus. Die hält den Leitzins weiter auf Rekordtief bei 0,05 Prozent. [mehr]

03.09.2015

CFD-Experte Salcher: DAX - "Achtung, Vorsichtig ist geboten!"

Nachdem die Börsen in China heute feiertagsbedingt geschlossen bleiben richtet sich der Fokus der Anleger auf die Sitzung des EZB-Rates. Die hält den Leitzins weiter auf Rekordtief bei 0,05 Prozent. Auch das Anleihekaufprogramm läuft wie gehabt weiter. Es gab also keine Überraschungen. Ist damit die Krise vorüber? [mehr]

03.09.2015

DAX: 10.317,84 | +2,68 %

DAX: Auf diese Marken kommt es jetzt an

Die Situation an den Märkten bleibt angespannt. Der Dax schloss gestern nur leicht erholt bei 10.048 Punkten. Das ist ein Plus von 0,3 Prozent. Dabei spielten auch die weiterhin niedrigen Zinsaussichten in den USA eine Rolle. Auch heute dürften sich die Märkte in Europa und am nachmittag dann auch Amerika vorrangig mit der amerikanischen Zinspolitik beschäftigen - denn die Börsen in China bleiben heute geschlossen. Wie geht es heute beim DAX weiter? Welche Marken sind jetzt wichtig? Wo liegen die nächsten Kursziele beim deutschen Leitindex? [mehr]

03.09.2015

Commerzbank: 9,99 | +1,34 %

Ideas TV: DAX in der Korrektur - welche Chartmarken Anleger jetzt beachten sollten

ideasTV ist das Fernsehformat der Derivateabteilung der Commerzbank. Die Erstausstrahlung im DAF findet immer am Mittwochabend um 18.45 Uhr statt. Die Sendung wird in den Folgetagen im Programm wiederholt und ist online auf www.daf.fm abrufbar. [mehr]

03.09.2015

SIXT LEASING: 19,43 | +3,47 %

Dow, Öl, Euro/Dollar, Apple: Kursrallye nur Strohfeuer?

Nach einem trüben August und einem eher wenig gelungenen Start in den September schloss der Dow am Mittwoch wieder im Plus. Beflügelt wurde die Wall Street durch die Aussichten, dass aufgrund der Turbulenzen in China, die amerikanische Notenbank nun doch noch nicht im im September an der Zinsschraube drehen wird. Die Ölpreise hingegen haben an ihre Verluste vom Vortag angeknüpft. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete am morgen 48,55 Dollar. Das Barrel der Sorte WTI 44,35 Dollar. Wie geht es heute weiter? Was bewegt den Dow? Wo geht die Reise beim Ölpreis hin? [mehr]

03.09.2015

Dialog Semiconductor: 43,10 | +3,36 %

Trading Tipp: Dialog Semiconductor - Gutes Chance-Risiko-Verhältnis - Kursziel 47 Euro

Der Chip-Hersteller Dialog Semiconductor zählt mit Kunden wie Apple zu den größten Profiteuren des Smartphone-Booms. Zuletzt büßte der Titel in einem schwachen Marktumfeld jedoch rund 30 Prozent ein. „Eine gute Chance zum Einstieg“, sagt Dialog-Experte Markus Horntrich, der im Chartbild eine mögliche Trendumkehrformation ausgemacht hat. [mehr]

03.09.2015

SIXT LEASING: 19,43 | +3,47 %

Dax, Tesla, Yahoo, Deutsche Annington, Sixt Leasing: Auf diese Marken kommt es jetzt an!

Gestern schloss der Dax nur leicht erholt bei 10.048 Punkten. Das ist ein Plus von 0,3 Prozent. Grund dafür waren auch die weiterhin niedrigen Zinsaussichten in den USA. Wie geht es beim deutschen Leitindex heute weiter? Außerdem: Elon Musk hat wieder einmal mit einem Tweet für Newsflow gesorgt. Am Mittwochabend teilte er über den Kurzmitteilungsdienst Twitter mit, dass das Model 3 ab März 2016 bestellt werden kann. Was heißt das für die Aktie? [mehr]

03.09.2015

Walt Disney: 91,75 | +1,80 %

Trendfolger Proffe: Mit diesen Aktien verdienen Sie trotz Börsenkorrektur

Megatrends sind die sicherste Geldanlage der Welt. Daran ändert auch keine Krise der Welt etwas - das sagen zumindest einige Experten. Trendfolger Michael Proffe ist sich sicher: Börsenkorrekturen sind zum Kaufen und nicht zum Weglaufen da sofern man langfristig zu den ganz großen Gewinnern zählen möchte. Für einen günstigen Einkauf sind Trend-Aktien, die mit den Börsen nachgeben, ideal. Doch nicht alle Trend-Aktien folgen einem schwachen Börsenumfeld. Einige ziehen auch einfach weiter. [mehr]

03.09.2015

DAX-Check: Abstauber haben gegriffen! So geht es weiter.

Der deutsche Leitindex schloss gestern mit einem leichten Plus von 0,3 Prozent bei 10.048 Punkten. Dabei spielten auch die Aussicht auf weiterhin niedrigen Zinsen in den USA eine Rolle. Am heutigen Donnerstag dürfte der DAX zunächst an seine mäßige Erholung vom Vortag anknüpfen. Trotzdem halten Experten nach den turbulenten letzten Wochen weitere größere Schwankungen für möglich. Was sagt die Charttechnik? Wo liegen die nächsten wichtigen Marken? [mehr]

 Anleger-Liebling im Keller - keiner wagt Prognosen

03.09.2015

Palladium: 577,05 | -0,97 %

Palladium: Anleger-Liebling im Keller - keiner wagt Prognosen

Vor einem Jahr berichteten wir gern über Palladium: es war auf 13 Jahres Hoch. Seitdem ist viel passiert. Der Kurs halbiert. Was ist passiert, Michael Blumenroth von der Deutschen Bank? [mehr]

03.09.2015

DB WTI: 46,18 | +1,85 %

Öl am Boden - das hat nichts mit Angebot und Nachfrage zu tun!

Abspielen
Öl am Boden, aber wie sind die Prognosen. Angebot und Nachfrage reichen als Erklärungen für die Kursschwankungen nicht aus, erklärt Michael Blumenroth, Deutsche Bank [mehr]

02.09.2015

DAX: 10.317,84 | +2,68 %

DAX - Todeskreuz naht!

Abspielen
Das Todeskreuz naht im DAX! Was das ist und ob sich Anleger nun fürchten müssen, das erklärt Christian Köker von der HSBC. [mehr]

03.09.2015

JinkoSolar Holding: 17,63 | +0,73 %

JinkoSolar: Geht die Erholung weiter?

Die Aktie von JinkoSolar hat im wahrsten Sinne des Wortes bewegte Wochen hinter sich. Erst rutscht sie kräftig ab, dann folgt eine rasante Erholung um 50 Prozent. Diese starken Schwankungen werden sich wahrscheinlich auch noch fortsetzen. Derzeit ist die Aktie so günstig bewertet wie nie zuvor. Die Meinung unter den Experten geht auseinander. Die einen warnen weiter vor chinesischen Aktien und sehen die Erholung der Solarbranche auf wackeligen Beinen, die anderen sehen das immense Wachstumspotential der Solarenergie in China. Letzteres würde JinkoSolar zu Gute kommen. Doch was bedeutet das für die Anleger? Lohnt sich der Einstieg? [mehr]

03.09.2015

Daimler: 71,77 | +2,46 %

Daimler-Aktie: Besser als BMW und Volkswagen

Aufgrund der sich verschlechternden Wirtschaftslage in China hat Bernstein Research das Kursziel für Daimler von 85 auf 70 Euro gesenkt. Die Einstufung haben die Analysten aber auf "Market-Perform" belassen. In seiner Branchenstudie von Mittwoch schrieb Analyst Max Waburton, dass die Profitabilität des chinesischen Automarktes nachlasse und das auch an die Gewinne der deutschen Hersteller ginge. Nach ersten Anzeichen im zweiten Quartal sei noch Schlimmeres zu erwarten. [mehr]

03.09.2015

E.on-Aktie: Es könnte noch schlimmer werden

Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit für E.on von A- auf BBB+ gesenkt. Der Ausblick für die Bonität des Energieversorgers wurde von negativ auf stabil erhöht. Die Herabstufung könnte für den DAX-Konzern, der zuletzt Verbindlichkeiten von fast 90 Milliarden Euro ausgewiesen hat, zu höheren Refinanzierungskosten führen. In der Zwischenzeit hat E.on angekündigt, gegen ein Gesetz zur unbegrenzten Haftung für Atomausstiegs-Kosten voraussichtlich vor Gericht zu ziehen. Ein E.on-Sprecher wörtlich: "Der Entwurf für ein sogenanntes Konzernnachhaftungsgesetz dürfte einer verfassungsrechtlichen Überprüfung nicht standhalten". Was bedeutet das für die Aktie von E.on? Lohnt sich der Einstieg? [mehr]

03.09.2015

Nordex: 25,33 | -0,39 %

Kuka-Aktie: Chinesen lassen Aktie steigen

In die Aktie des Robotikspezialisten KUKA bereit, die Erholungsbewegung zu starten? In den vergangenen Tagen hatte der Wert seitwärts konsolidiert. Zuletzt überraschte die Meldung, dass die chinesischen Midea Holding bei KUKA eingestiegen ist. Dabei hatte der auf Klimaanlagen und Haushaltsgeräte spezialisierte chinesische Mischkonzern die Meldeschwelle von 5 Prozent an dem Robotikkonzern überschritten. Durch den Einstieg von Midea dürften sich mittelfristig die Absatzchancen von KUKA auf dem chinesischen Absatzmarkt verbessern. Wie geht es mit der Aktie weiter? Wie sollten sich Anleger verhalten? [mehr]

03.09.2015

SLYCE: 0,31 | +2,30 %

Slyce: Spekulativer Trading-Tipp

Slyce ist eine kanadische Technologiefirma, die ein Produkt entwickelt hat und das funktioniert so: Angenommen, Sie sehen eine tolle Handtasche und würden diese gerne kaufen. Dann schießen Sie mit Ihrem Smartphone ein Foto von dieser besagten Tasche und bekommen dann ähnliche Angebote bei eCommerce-Anbietern und können diese dann sofort mit einem Klick kaufen. Doch wie sieht es bei der Aktie von Slyce derzeit aus? Welche Anleger sollten hier investieren? [mehr]

Geldanlage nicht so vorhersehbar wie die Meisterschale für den FC Bayern, aber...

13.08.2015

: 139,94 | +0,16 %

Geldanlage nicht so vorhersehbar wie die Meisterschale für den FC Bayern, aber...

Vorhersehbar sind die Ergebnisse an der Börse nicht. Aber auch beim Fußball lohnt es sich ja nicht, auf einen Sieg der Bayern in der Bundesliga zu setzen - die Quoten im Wettbüro sind einfach zu niedrig. Vielmehr komme es auf einen prognosefreien Ansatz mit Qualitätstiteln an, sagt Hauke Hess von Veritas Investment. [mehr]

12.08.2015

: 49,89 | +0,06 %

Timing: „Europa ist wieder topp“

Abspielen
Timing fasziniert viele Anleger, wenn man es richtig hinbekommt. Aber zwischen der Theorie, rechtzeitig bei fallen Kursen zu verkaufen und bei steigenden zu kaufen, der der Praxis klafft oft eine Lücke. [mehr]

12.08.2015

: 92,92 | +1,83 %

Fondsvermittlung: „Portfolios mit ETFs gefragt“

Abspielen
Fondsvermittler im Internet sind kostengünstiger als Banken und verzichten in der Regel auf Ausgabeaufschläge bei aktiven Fonds. Doch immer mehr Anleger greifen zu den kostengünstigen ETFs, die ganz ohne Provisionen auskommen. [mehr]

03.09.2015

DAX - Aufwärts / Anlagetipp: Amazon

ideas daily TV DAX-Charttechnik:
Der deutsche Aktienmarkt konnte sich zur Wochenmitte oberhalb der Vortagestiefs stabilisieren. Schützenhilfe kam von einer freundlichen Wall Street. Der DAX schloss 0,32 Prozent höher bei 10.048 Punkten. Der Dax hat ein erstes Erholungsziel bei 10.100/10.132 Punkten abgearbeitet. Im heutigen Handel erscheint ein weiterer Vorstoß in Richtung des zweiten Erholungsziels bei 10.190 Punkten möglich, falls die 10.132 Punkte geknackt werden können. Solange der Bereich 10.190/10.209 Punkte nicht per Stundenschluss überwunden wird, bleibt aber die Gefahr einer unmittelbar anschließenden weiteren Abwärtswelle mit Kursen unter 9.929 Punkten hoch. Unter 9.929 Punkten würde ein Test der Unterstützung bei 9.853/9.861 Punkten wahrscheinlich. Darunter müsste ein Wiedersehen mit dem Crash-Tief bei 9.338 Punkten eingeplant werden. Gelänge heute ein nachhaltiger Break über 10.190/10.209 Punkte, würde sich das kurzfristige Bild aufhellen. Die nächsten Widerstände lauten dann 10.300 und 10.383 Punkte. [mehr]

03.09.2015

SIXT LEASING: 19,43 | +3,47 %

Sixt Leasing-Aktie: Darauf müssen Anleger jetzt unbedingt achten!

Der Vorstandschef von Sixt Leasing Rudolf Rizzolli kann mit den Halbjahreszahlen zufrieden sein. Das Unternehmen verbucht beim Ergebnis vor Steuern (EBT) ein Plus von 43 Prozent. Im Kernsegment Leasing legte vor allem das Onlinegeschäft zu. Hier steigerten das Unternehmen aus Bayern die Zahl der Verträge um mehr als ein Drittel. Rizzolli hält an den Zielen für das erste Jahr als Börsenunternehmen fest. Der operative Konzernumsatz soll leicht gesteigert und das EBT verbessert werden. Wie notiert die Aktie von Sixt Leasing derzeit? Wie lauten die Kursziele? [mehr]

03.09.2015

Yahoo!: 29,32 | +4,34 %

Yahoo-Aktie: Talfahrt ohne Ende

Am Dienstag hatten die Papiere von Yahoo um fast zwei Prozent nachgegeben. Zuvor hatte Yahoo-Vorstandschefin Marissa Mayer bekannt gegeben hatte, dass die eineiige Zwillinge erwarte. Die Mädchen werden aller Voraussicht nach im Dezember diesen jahres das Licht der Welt erblicken. Sofern die Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft möchte Mayer so weit es geht durcharbeiten, da der Umbau des Internet-Konzerns in einer wichtigen Phase ist. Wie geht es für die Yahoo-Aktie weiter? Wie lauten die nächsten Kursziele? [mehr]

03.09.2015

DAX-Kandidat Deutsche Annington: Heute Tag der großen Entscheidung!

Sie ist ein heißer Kandidat auf den DAX: Die Deutsche Annington. Das deutsche Wohnungsunternehmen, das inzwischen Vonovia heißt, ist mit rund 350.000 Wohnungen Marktführer in Deutschland. Am Abend des 18. August dürfte der Wohnimmobilienkonzern zum Schlusskurs Lanxess ersetzen. Lanxess ist aller Voraussicht nach der reguläre Absteiger aus dem deutschen Leitindex - das Papier erfüllt die Kriterien für eine Mitgliedschaft nicht mehr. Doch wo notiert die Aktie der Deutschen Annington? Wo liegen die nächsten Kursziele? [mehr]

03.09.2015

TESLA MOTORS: 221,44 | +0,40 %

Tesla-Aktie: Musk-Ankündigung beflügelt Aktienkurs

Elon Musk hat es wieder getan. Er hat getwittert. Am Mittwochabend teilte er über den Kurzmitteilungsdienst Twitter mit, dass das Model 3 ab März 2016 bestellt werden kann. Doch das war längst nicht alles. Er teilte auch mit, dass das erste Modell X am 29 September ausgeliefert wird. Mit dem Model 3 möchte Tesla den Sprung zum Volumenhersteller schaffen. Mit dem Model S und dem demnächst erscheinenden Model X ist Tesla bislang im Luxus-Segment unterwegs. Inwiefern bewegt diese Nachricht den Kurs der Aktie? Wo liegen die nächsten Ziele? [mehr]

03.09.2015

Apple: 99,35 | -0,51 %

Apple-Aktie: Noch 6 Tage Zeit

Apple könnte schon bald in Konkurrenz zu Netflix und Amazon treten. Medienberichten zufolge erwägt Apple die Produktion eigener TV-Inhalte, das würde den iPhone-Hersteller zum Wettbewerber für Streaming-Dienste machen. Auch sondierende Gespräche in Hollywood soll Apple bereits geführt haben, schrieb das Branchenblatt "Variety" und die Nachrichtenagentur Bloomberg. Apple wolle Programme für einen eigenen Streaming-Dienst drehen - eine klare Entscheidung hat Apple aber noch nicht getroffen. Von ihrem Kurseinbruch vergangene Woche hat sich die Apple-Aktie wieder erholen können - doch wie geht es weiter? Für Impulse könnte auch das Apple-Event am 9. September sorgen. [mehr]

03.09.2015

Euro/Dollar: Sind jetzt die Bullen am Drücker?

Der Eurokurs hat seine Gewinne aus dem US-Handel nicht bis zum Mittwochmorgen halten können. Am Dienstag hatte sich die Gemeinschaftswährung noch über die Marke von 1,13 Dollar hieven können. Am Mittwoch fiel sie dann wieder unter diese Marke und notierte bei 1,1276 Dollar. Die weiter anhaltenden Turbulenzen in China und die schwachen Konjunkturdaten aus den USA ließen Händler zweifeln, dass es in den USA schon bald eine Zinsanhebung gegen könnte. Wie geht es heute beim Währungspaar weiter? Woher kommen die Impulse? [mehr]

03.09.2015

DB WTI: 46,18 | +1,85 %

Öl: Verbrennen Sie sich nicht die Finger!

Am Mittwoch haben die Ölpreise an ihre Talfahrt vom Vortag angeknüpft. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete am morgen 48,55 Dollar. Am Dienstag notierte der Preis noch bei 49,56 Dollar. Auch der Preis für die amerikanische Sorte West Texas Intermediate (WTI) ist gefallen. Das Barrel der Sorte WTI fiel um 1,06 Dollar auf 44,35 Dollar. Wie geht es heute bei den Ölpreisen weiter? [mehr]

03.09.2015

Dow Jones: Erster Schock überstanden?

Erst legt der Dow Jones im August die schlechteste Monatsperformance seit fünf Jahren hin und dann rutscht er in den ersten beiden Septembertagen weiter ab. Die Sorge um China hatte hier die Stimmung getrübt. Hatte - denn gestern schloss der Dow im Plus. Beflügelt wurde die Wall Street durch die Aussichten, dass aufgrund der Turbulenzen in China, die amerikanische Notenbank nun doch noch nicht im im September an der Zinsschraube drehen wird. Heute und morgen bleibt die Börse in China geschlossen. Was heißt das für die Performance des Dow? Welche Marken rücken in den Fokus? [mehr]

02.09.2015

CFD-Experte Salcher: DAX - "Hier kann man gutes Geld verdienen, wenn..."

Gestern verabschiedete sich der deutsche Leitindex mit einem Minus von 2,38 Prozent aus dem Handel und schloss bei 10.015 Punkten. Heute sehen wir beim DAX ein 120-Punkte-Gap nach oben. Die Börse ist derzeit nichts für schwache Nerven. Beweisen denn ihre CFD Trader in den letzten Tagen gute Nerven oder werden die Daytrader bei solchen Bewegungen auch etwas nervös? [mehr]

02.09.2015

Aixtron: 5,84 | +2,42 %

Schröders-Nebenwerte-Watchlist: Diese vier Aktien rocken den Markt

In den vergangen Wochen war Dürr mächtig unter Druck geraten. Grund: Die Sorgen um das Wachstum in China. Auch bei Aixtron sieht es nicht gerade rosig aus. Die Aktie musste in den letzten beiden Monaten ordentlich Federn lassen. Dennoch stehen diese beiden Aktien auf Schröders-Nebenwerte-Watchlist. Denn der Experte geht davon aus, dass noch ordentlich Potenzial in diesen Aktien steckt. [mehr]

02.09.2015

Dow, Dax, Öl, Apple, Netflix: Kommt die Panik zurück?

Der August ist nicht wirklich gut gelaufen. Weder der Dow Jones noch der DAX haben brilliert. Der Dow Jones hat im August diesen Jahres den schwächsten Monat seit Mai 2010 besiegelt. Er verabschiedete sich mit einem Minus von 6,6 Prozent in den September. Der DAX legt sogar noch einen drauf. Unterm Strich steht ein Minus von 9,28 Prozent im Monat August. Dabei haben vor allem die Sorgen um die globale Konjunktur und die Unsicherheit um eine baldige Zinswende in den USA die Bilanzen verhagelt. Wie geht es am Markt weiter? Wie läuft es beim Rohöl? [mehr]

02.09.2015

Experte Zwermann: DAX - 10.600 Punkte möglich, wenn...

Es geht turbulent zu derzeit an den Märkten. DAX und Dow Jones geraten immer wieder heftig unter Druck. Der Dow Jones hat im August diesen Jahres den schwächsten Monat seit Mai 2010 besiegelt. Er verabschiedete sich mit einem Minus von 6,6 Prozent in den September. Beim DAX steht unterm Strich steht ein Minus von 9,28 Prozent im Monat August. Dabei stellt sich die Frage, ob die Märkte die Kraft haben, die Verkaufswelle zu stoppen und sogar zu drehen. Fakt ist, dass die Abwärtsdynamik sehr intensiv ist. Gerade die Währungen spielen eine wichtige Rolle bei den jüngsten Entwicklungen. [mehr]

02.09.2015

DAX: 10.317,84 | +2,68 %

DAX: Achtung - Tiefs im Visier

Das war knapp. Gerade noch so kann sich der deutsche Leitindex gestern über der 10.000-Punkte-Marke halten. Er schloss bei 10.015 Punkten, das ist ein Minus von 2,38 Prozent. Dabei schlagen den Anlegern am Dienstag die enttäuschenden Daten aus China aufs Gemüt. In China war die Industrieproduktion im August wieder zurückgegangen. Das schürt die Furcht vor einer immer stärker abflauenden Konjunktur Chinas weiter. Auch der Dienstleistungssektor verlor an Schwung. Wie geht es heute beim DAX weiter? Welche Marken sind jetzt wichtig? Wo liegen die nächsten Kursziele beim deutschen Leitindex? [mehr]

02.09.2015

DAX-Check: Gezielt abstauben - mit diesem Produkt geht es!

Zum Wochenstart ist der deutsche Leitindex am Montag erneut auf Tauchstation gegangen. Zum Handelsschluss steht am Montag ein Minus von 0,38 Prozent. Etwas schlechte sah es dann am Dienstag aus - der deutsche Leitindex schloss mit 2,38 Prozent im Minus bei 10.015 Punkten. Im vorbörslichen Handel taxiert der DAX rund 0,3 Prozent höher bei 10.045 Punkten. Was die Erholungsbewegung im frühen Handel wert ist, muss sich im weiteren Tagesverlauf zeigen. Wie sieht es momentan charttechnisch beim DAX aus? Müssen Anleger weiter mit Verlusten rechnen? [mehr]

Empfang

Maydorns Meinung: JinkoSolar, Dialog Semiconductor, Daimler, E.on, Kuka, Tesla, Slyce

Die Aktie von JinkoSolar hat sich von ihren Tiefstkursen erholt. Börsenexperte Alfred Maydorn ...

Trendfolger Proffe: Mit diesen Aktien verdienen Sie trotz Börsenkorrektur

Im Interview zeigt Ihnen Trendfolger Michael Proffe, proffe-publishing.com, mit welchen Aktien Sie ...

DAX-Check: Abstauber haben gegriffen! So geht es weiter.

Michael Schröder vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR erklärt die wichtigen Marken und Widerstände in ...

Ideas TV: DAX in der Korrektur - welche Chartmarken Anleger jetzt beachten sollten

Enttäuschende Konjunkturdaten aus China und die damit verbundene Sorge um das wirtschaftliche ...

Börse Frankfurt: DAX im Erholungsmodus

Frankfurt-Korrespondentin Franziska Schimke blickt auf den DAX-Kurs und die Gewinner und Verlierer. ...

CFD-Experte Salcher: DAX - "Achtung, Vorsichtig ist geboten!"

Das erklärt Oswald Salcher von flatex. Außerdem blickt er noch auf den Dow Jones, das ...

Dow, Öl, Euro/Dollar, Apple: Kursrallye nur Strohfeuer?

Das erfahren Sie von Martin Weiß, stellv. Chefredakteur des Anlegermagazins DER ...

RISIKO: EU-Sanktionen treffen Deutschland - und die Kapitalmärkte

"Sanktionen sind der falsche Weg gegen Russland - gegen ein Land mit geringer Staatsverschuldung, ...

Bußlers Goldgrube: Die wohl schwierigste Situation überhaupt

„Derzeit mutmaßen viele Experten, dass dies aus antizyklischer Sicht eine gute ...

Bußlers Goldgrube: Gold - "Wir werden die 2.000 Dollar sehen. Ganz sicher"

Dennoch: Langfristig bleibt er weiter sehr optimistisch für den Goldpreis. „Ich bin mir sehr ...

Gold-Experte Bußler: Aufwärtsbewegung bei Gold und Silber steht bevor

Beim Gold ist derzeit eine Konsolidierung zu erkennen. Bußler bezeichnet dies als ganz normale ...

Gold-Experte Bußler: Lässt FED Inflationsmonster von der Leine?

Der Goldpreis unterliegt momentan sehr zufälligen Bewegungen. Am Freitag ging es wieder etwas ...

Gold-Experte Bußler: Crash auf 938 Dollar?

Der Goldpreis hat die Marke von 1.180 US-Dollar verteidigt und notiert mittlerweile sogar wieder ...

Gold-Experte Bußler: "Überraschungspotenzial liegt auf der Oberseite"

Der Goldpreis erholt sich. Aber mit einer nachhaltigen Bewegung rechnet kaum noch jemand. Im ...

Anzeige
DAF Newsletter

Jetzt abonnieren. Börsentäglich. Kostenlos. Aktuell. Mehr »

Podcasts
Alle
 
Börse Aktuell
DAX Check
Zertifikate
Kopieren Sie einen dieser Links in die Zwischenablage und geben Sie ihn bei der Einrichtung eines neuen Podcastes in Ihrem Podcast-Client ein. Wenn Sie auf Ihrem Computer iTunes nutzen, können Sie auch direkt den zweiten Link nutzen.
Facebook
Facebook