MDAX
15.628,00
+0,96 %
DAX
8.971,00
+1,09 %
EURO STOXX 50
3.023,00
+1,49 %
TecDAX
1.203,50
+0,38 %
Dow Jones
16.665,00
+0,97 %
Nasdaq 100
3.988,00
+0,73 %
S&P 500
1.946,00
+0,72 %
Nikkei 225
15.315,00
+1,49 %
Silber
17,22
-0,06 %
Gold
1.235,30
-0,81 %
Heating Oil
2,46
-0,28 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
ANZEIGE

Adva AG Optical Networking

(WKN: 510300, ISIN: DE0005103006)
Kurszeit: 15:40 Uhr
2,86 €   +0,18 | +6,84 %
Intraday
1 M
6 M
1 J
2 J
3 J
Laden
Details
Anzeige

Weitere Videos

Abspielen

23.10.

Margen-Trendwende im vierten Quartal erwartet

"Das Wachstum kommt daher, dass man mehr Geschäfte mit großen US-Unternehmen gemacht hat. In den USA wird viel in Netzwerk-Technologien investiert, wie zum Beispiel in Cloudlösungen", sagt Protiva. mehr »

Abspielen

25.07.

"Ergebnis und Bruttomarge sollen im 2. Halbjahr erhöht werden"

Der CEO zeigt sich mit der Umsatzentwicklung sehr zufrieden, das Betriebsergebnis ist aber verbesserungswürdig: "Im zweiten Halbjahr wollen wir das Ergebnis und die Bruttomarge erhöhen". 3 große mehr »

Abspielen

24.04.

Adva Optical erwartet mehr Investitionen in Netzinfrastruktur

Trotz des Verlustes im ersten Quartal ist Protiva weiter optimistisch für 2014: "Nach einigen schwachen Jahren werden und müssen die Netzbetreiber mehr investieren. Wir sehen eine relativ konstante mehr »

Abspielen

14.03.

Leitindex auf Wochensicht deutlich im Minus

Porsche gibt Gas und legt ein Rekordjahr hin. Aber beim Ausblick für 2014 drückt die VW-Tochter etwas auf die Bremse. Denn der Ausblick ist vorsichtig optimistisch. 2013 hatte die Porsche ihre mehr »

Abspielen

13.03.

Leitindex verliert fast zwei Prozent

BMW belohnt die Anleger mit einer Rekorddividende. Pro Stammaktie soll es 2,60 Euro und pro Vorzugsaktie 2 Euro geben. Insgesamt schüttet BMW damit mehr als 1,7 Milliarden Euro an seine Aktionäre mehr »

  Profil der Adva AG Optical Networking Aktie
 
Die ADVA AG Optical Networking mit Verwaltungssitz im bayerischen Martinsried bei München ist ein Anbieter von Telekommunikationsausrüstung, insbesondere für glasfaserbasierte Übertragungstechnik. Durch Software gesteuerte Optical und Ethernet Übertragungstechnik schafft das Unternehmen die Grundlage für sogenannte Hochgeschwindigkeitsnetze. Die FSP-Produkte von ADVA Optical machen dabei die Netze der Kunden skalierbarer, intelligenter und weniger komplex. ADVA zielt darauf ab, die wachsende Nachfrage nach Daten-, Datensicherungs-, Sprach- und Videodienstleistungen zu bedienen. Das Unternehmen ist seit mehr als 15 Jahren erfolgreich im Markt und hat sich als guter Partner von über 250 Netzbetreibern und mehr als 10.000 Unternehmen weltweit etabliert.
ADVA Optical Networking wurde 1994 als kleines Start-up in Meiningen und München gegründet. Bereits 1996 wurde eine Tochter in den Vereinigten Staaten und Vertretungen in Frankreich sowie im Vereinigten Königreich aus der Taufe gehoben. In den folgenden Jahren kamen weitere Niederlassungen hinzu. Mehrere Übernahmen wurden getätigt und weitere Produktgenerationen auf den Markt gebracht. Seit 1997 konzentrierte sich ADVA Optical auf die sogenannte WDM-Technologie. Am 29. März 1999 folgte der Börsengang in Frankfurt am Main. In der Folgezeit wurden weitere Produktionsstätten in Meiningen im Jahr 2000 und 2006 aufgebaut.
Der rechtliche Sitz sowie die Produktionsstätte des Unternehmens befinden sich in Meiningen (Thüringen). Zusätzlich verfügt ADVA Optical Networking über diverse Tochtergesellschaften unter anderem in Norcross (Georgia, USA), York (Vereinigtes Königreich), Oslo (Norwegen), Kista/Stockholm (Schweden), São Paulo (Brasilien), Singapur, Shenzhen (China), Gdynia (Polen) sowie Tokio (Japan).
Die Lösungen von ADVA Optical Networking werden nach Angaben des Unternehmens von mehr als 250 Netzbetreibern und bei über 10.000 Unternehmen in allen Erdteilen eingesetzt. 2011 lagen die Umsätze von ADVA Optical Networking rund 6,6 Prozent über dem Vorjahr. Erlöst wurden knapp 311 Millionen Euro. Gleichzeitig bedeutete das für ADVA einen neuen Unternehmensrekord. Die Profitabilität des Unternehmens legte sogar noch stärker zu: Das Pro-forma-Betriebsergebnis stieg nämlich um 30 Prozent auf 17,3 Millionen Euro.
Tops & Flops
Wert
Kurs in €
%
18,98 €
+3,46 %
11,63 €
+2,66 %
7,54 €
+2,63 %
12,30 €
+2,12 %
149,91 €
+1,64 %
10,85 €
+0,41 %
151,71 €
+0,14 %
63,36 €
-0,07 %
59,33 €
+4,81 %
27,05 €
+3,63 %
29,89 €
+3,42 %
39,39 €
+3,25 %
73,65 €
+2,58 %
86,52 €
-2,24 %
65,49 €
-2,62 %
1,49 €
-3,05 %
9,24 €
+3,85 %
70,74 €
+2,39 %
67,31 €
+2,30 %
43,04 €
+2,23 %
50,07 €
+1,97 %
9,24 €
-0,89 %
89,93 €
-0,90 %
29,64 €
-1,21 %
15,13 €
+5,11 %
17,63 €
+4,96 %
66,04 €
+2,39 %
2,84 €
+2,23 %
51,08 €
+2,12 %
54,99 €
-1,81 %
14,82 €
-1,85 %
49,03 €
-1,88 %
Börse: Xetra verzögert Stand: 09:44

Gold-Experte Bußler: Unglaubliche Neuigkeiten

In der Sendung „Börse live – Gold spezial“ des Deutschen Anlegerfernsehens DAF widmet sich ...

DAX Check: "Bleiben auf der Short-Seite"

Der DAX kletterte am Mittwochvormittag bereits auf 8.958 Punkte, danach fiel er aber wieder zurück: ...

CeFDex-COO Salcher: Kunden negativ auf DAX eingestellt

"Die CFD-Trader sind heute negativ auf den DAX eingestellt. Der größte Teil der Kunden glaubt ...

Maydorns Meinung: Apple, Dialog Semiconductor, Infineon, Nordex, JinkoSolar, Lufthansa und Commerzbank

Selbst die kühnsten Optimisten hatten nicht mit so guten Apple-Zahlen gerechnet. In der neuen ...

Börse Aktuell (23.10.): Daimler legt Zahlen vor / Schleppender Verkauf der Thyssen-Tochter

Das Analysehaus Jefferies hat Klöckner & Co von "Kaufen" auf "Halten" gesenkt. Das Kursziel ...

DAX Check: "Laufen auf massive Widerstände zu"

Auch wenn der DAX nun freundlich gestimmt ist, sollte man Vorsicht walten lassen: "Der Leitindex ...

Das Online-Musterdepot von DER AKTIONÄR im Check

Am Donnerstag legt Daimler die endgültigen Quartalszahlen vor. "Die Vorabzahlen waren schon sehr ...

Mojmir Hlinka: DAX - Ende des Jahres deutlich höher

"Das bedeutet im Klartext, man muss Putin eine Möglichkeit geben aus der Sache herauszukommen ohne ...

James Rickards: Goldmanipulation könnte bald beendet sein

Angesichts der politischen Börsen und der allgemeinen schwächelnden Wirtschaftslage sollte der ...

Internet-Duell USA vs. Deutschland: Xing, Google, Facebook & Co im Check

Zwischen deutschen und amerikanischen Internetunternehmen tobt zuweilen ein harter Wettbewerbslampf. ...

RISIKO: EU-Sanktionen treffen Deutschland - und die Kapitalmärkte

"Sanktionen sind der falsche Weg gegen Russland - gegen ein Land mit geringer Staatsverschuldung, ...

Gold-Experte Bußler: Aufwärtsbewegung bei Gold und Silber steht bevor

Beim Gold ist derzeit eine Konsolidierung zu erkennen. Bußler bezeichnet dies als ganz normale ...

Gold-Experte Bußler: Lässt FED Inflationsmonster von der Leine?

Der Goldpreis unterliegt momentan sehr zufälligen Bewegungen. Am Freitag ging es wieder etwas ...

Gold-Experte Bußler: Crash auf 938 Dollar?

Der Goldpreis hat die Marke von 1.180 US-Dollar verteidigt und notiert mittlerweile sogar wieder ...

Gold-Experte Bußler: Ist das der Startschuss?

Seiner Ansicht nach ist eine kurzfristige Prognose extrem schwierig. Und selbst mittelfristig ...

Gold-Experte Bußler: "Überraschungspotenzial liegt auf der Oberseite"

Der Goldpreis erholt sich. Aber mit einer nachhaltigen Bewegung rechnet kaum noch jemand. Im ...

Börse Aktuell (04.04): Henkel bestätigt Prognose / Lufthansa verweigert neues Angebot

Die Lufthansa will ihren streikenden Piloten kein neues Angebot vorlegen. Seiner Ansicht nach ...