MDAX
15.828,00
-2,20 %
DAX
9.472,00
-1,36 %
EURO STOXX 50
3.136,00
-1,29 %
TecDAX
1.229,00
-1,68 %
Dow Jones
16.766,00
-0,72 %
S&P 500
1.957,00
-0,71 %
Nikkei 225
15.615,00
-0,95 %
Silber
20,55
+0,05 %
Gold
1.287,43
-0,49 %
Heating Oil
2,89
+0,03 %
Nasdaq 100
3.944,50
-0,79 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
ANZEIGE

Adva AG Optical Networking

(WKN: 510300, ISIN: DE0005103006)
Kurszeit: 15:22 Uhr
2,83 €   -0,12 | -4,20 %
Intraday
1 M
6 M
1 J
2 J
3 J
Laden
Details
Anzeige

Weitere Videos

Abspielen

25.07.

"Ergebnis und Bruttomarge sollen im 2. Halbjahr erhöht werden"

Der CEO zeigt sich mit der Umsatzentwicklung sehr zufrieden, das Betriebsergebnis ist aber verbesserungswürdig: "Im zweiten Halbjahr wollen wir das Ergebnis und die Bruttomarge erhöhen". 3 große mehr »

Abspielen

24.04.

Adva Optical erwartet mehr Investitionen in Netzinfrastruktur

Trotz des Verlustes im ersten Quartal ist Protiva weiter optimistisch für 2014: "Nach einigen schwachen Jahren werden und müssen die Netzbetreiber mehr investieren. Wir sehen eine relativ konstante mehr »

Abspielen

14.03.

Leitindex auf Wochensicht deutlich im Minus

Porsche gibt Gas und legt ein Rekordjahr hin. Aber beim Ausblick für 2014 drückt die VW-Tochter etwas auf die Bremse. Denn der Ausblick ist vorsichtig optimistisch. 2013 hatte die Porsche ihre mehr »

Abspielen

13.03.

Leitindex verliert fast zwei Prozent

BMW belohnt die Anleger mit einer Rekorddividende. Pro Stammaktie soll es 2,60 Euro und pro Vorzugsaktie 2 Euro geben. Insgesamt schüttet BMW damit mehr als 1,7 Milliarden Euro an seine Aktionäre mehr »

Abspielen

12.03.

Krim-Krise bleibt Belastungsfaktor Nummer Eins

Bei E.ON haben Rückgänge in der Stromerzeugung im abgelaufenen Jahr zu einem massiven Gewinneinbruch geführt. Der bereinigte Konzernüberschuss fällt fast um die Hälfte auf 2,2 Milliarden Euro. mehr »

  Profil der Adva AG Optical Networking Aktie
 
Die ADVA AG Optical Networking mit Verwaltungssitz im bayerischen Martinsried bei München ist ein Anbieter von Telekommunikationsausrüstung, insbesondere für glasfaserbasierte Übertragungstechnik. Durch Software gesteuerte Optical und Ethernet Übertragungstechnik schafft das Unternehmen die Grundlage für sogenannte Hochgeschwindigkeitsnetze. Die FSP-Produkte von ADVA Optical machen dabei die Netze der Kunden skalierbarer, intelligenter und weniger komplex. ADVA zielt darauf ab, die wachsende Nachfrage nach Daten-, Datensicherungs-, Sprach- und Videodienstleistungen zu bedienen. Das Unternehmen ist seit mehr als 15 Jahren erfolgreich im Markt und hat sich als guter Partner von über 250 Netzbetreibern und mehr als 10.000 Unternehmen weltweit etabliert.
ADVA Optical Networking wurde 1994 als kleines Start-up in Meiningen und München gegründet. Bereits 1996 wurde eine Tochter in den Vereinigten Staaten und Vertretungen in Frankreich sowie im Vereinigten Königreich aus der Taufe gehoben. In den folgenden Jahren kamen weitere Niederlassungen hinzu. Mehrere Übernahmen wurden getätigt und weitere Produktgenerationen auf den Markt gebracht. Seit 1997 konzentrierte sich ADVA Optical auf die sogenannte WDM-Technologie. Am 29. März 1999 folgte der Börsengang in Frankfurt am Main. In der Folgezeit wurden weitere Produktionsstätten in Meiningen im Jahr 2000 und 2006 aufgebaut.
Der rechtliche Sitz sowie die Produktionsstätte des Unternehmens befinden sich in Meiningen (Thüringen). Zusätzlich verfügt ADVA Optical Networking über diverse Tochtergesellschaften unter anderem in Norcross (Georgia, USA), York (Vereinigtes Königreich), Oslo (Norwegen), Kista/Stockholm (Schweden), São Paulo (Brasilien), Singapur, Shenzhen (China), Gdynia (Polen) sowie Tokio (Japan).
Die Lösungen von ADVA Optical Networking werden nach Angaben des Unternehmens von mehr als 250 Netzbetreibern und bei über 10.000 Unternehmen in allen Erdteilen eingesetzt. 2011 lagen die Umsätze von ADVA Optical Networking rund 6,6 Prozent über dem Vorjahr. Erlöst wurden knapp 311 Millionen Euro. Gleichzeitig bedeutete das für ADVA einen neuen Unternehmensrekord. Die Profitabilität des Unternehmens legte sogar noch stärker zu: Das Pro-forma-Betriebsergebnis stieg nämlich um 30 Prozent auf 17,3 Millionen Euro.
Tops & Flops
Wert
Kurs in €
%
112,60 €
+4,26 %
52,31 €
+3,38 %
66,16 €
+1,63 %
94,33 €
+1,32 %
176,90 €
+0,45 %
23,20 €
-2,59 %
55,95 €
-3,18 %
8,30 €
-3,44 %
23,20 €
+1,66 %
38,85 €
+0,25 %
4,91 €
+0,14 %
18,47 €
-0,02 %
90,51 €
-0,37 %
27,95 €
-4,47 %
13,94 €
-4,69 %
10,27 €
-5,11 %
109,09 €
+2,22 %
74,08 €
+1,76 %
25,55 €
+0,59 %
6,74 €
+0,16 %
16,23 €
-0,13 %
30,18 €
-3,90 %
9,87 €
-4,13 %
58,16 €
-5,74 %
3,66 €
+0,74 %
22,69 €
+0,65 %
74,97 €
+0,51 %
3,36 €
+0,30 %
22,00 €
+0,23 %
36,62 €
-4,05 %
78,43 €
-4,09 %
37,16 €
-4,85 %
Börse: Xetra verzögert Stand: 09:44

Strategie-Gurus Halver-Müller: "Aktien - was sonst?"

"Der Rentenmarkt hat ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 65, Immobilien liegen bei 25, am Aktienmarkt ...

Value-Gurus Otte-Huber: "Russland ist spottbillig"

Doch wo? "Deutschland ist nicht mehr unterbewertet", sagt Peter E. Huber, Vorstand von ...

Zwermann-Analyse: "Noch im DAX bleiben"

"Bei 9480 gibt es eine massive Unterstützung, hier ist auch die 200-Tage-Linie", sagt Zwermann, ...

Wolkentrader: Anleger wollen keine großen Korrekturen

Der Markt arbeitet in diesen Zeiten seitwärts. Boyardan sieht weder starke dynamische noch ...

Internet-Duell USA vs. Deutschland: Xing, Google, Facebook & Co im Check

Zwischen deutschen und amerikanischen Internetunternehmen tobt zuweilen ein harter Wettbewerbslampf. ...

Gold-Experte Bußler: Aufwärtsbewegung bei Gold und Silber steht bevor

Beim Gold ist derzeit eine Konsolidierung zu erkennen. Bußler bezeichnet dies als ganz normale ...

Chefanalyst Hellmeyer: "DAX - Korrekturpotenzial bis 8.500 Punkte"

Die DAX-Börsenampel ist seit Mittwochabend für Folker Hellmeyer Rot: "Wir waren nach Tagesschluss ...

Börse Aktuell (04.04): Henkel bestätigt Prognose / Lufthansa verweigert neues Angebot

Die Lufthansa will ihren streikenden Piloten kein neues Angebot vorlegen. Seiner Ansicht nach ...

Demographischer Wandel: "Herausragende Wachstumschance"

Seit mehr als 20 Jahren veranstalten Studenten an der European Business School in Oestrich-Winkel ...

Sentix-Analyse: "Bullen schaffen neue Realität"

"Die Maßnahmen der EZB treiben die Bullen, und das führt zu einer neuen Realität an den ...

Edgar Walk: "Keine Gefahr neuerlicher Turbulenzen an den Börsen"

Walk in der Sendung ´Börsenplatz 5´ bei Andreas Scholz: "Im Gegensatz zu den früheren ...

Dimitri Speck: "Misstrauen in die Papierwährung besteht zu Recht"

OMT und QE3. So lauten die Zauberformeln der Notenbanken EZB und Fed, um die Krise einzudämmen. "In ...

Bärenalarm: Was die Börsengurus jetzt raten

Die Chancen auf eine Stabilisierung an den europäischen Aktienmärkten werden besser. "Erstmals ...

Kutzers Corner: Der Anleger braucht mehr Geduld

Geduld ist für ihn aber nicht mit Aussitzen gleichzusetzen. Dieses wäre unvernünftig, da man nie ...